Meldung vom 21.08.2017 12:09:24
Ferienprogramm 2017 - Aus dem Regensburger ins Berchtesgadener Land
Regensburg (RL). Der Verein für Jugendarbeit im Landkreis Regensburg e. V. veranstaltete in Kooperation mit dem Kreisjugendamt in den Sommerferien eine dreitägige Erlebnis- und Bildungsreise ins Berchtesgadener Land. Die 14 Jugendlichen und drei Betreuer machten Erfahrungen beim Klettern und Raften. Auch ein Besuch der Dokumentation Obersalzberg stand auf dem Programm.

Bei einer Rafting-Tour auf der Salzach konnten die Jugendlichen Erfahrungen mit dem Wildwasser machen.
Bei einer Rafting-Tour auf der Salzach konnten die Jugendlichen Erfahrungen mit dem Wildwasser machen.

Zu Beginn steuerte das Team mit zwei Kleinbussen das Basis-Camp in Pass Lueg für eine Rafting-Tour auf der Salzach an. Ausgestattet mit Helm und Neoprenanzug wurde durch das Wildwasser gepaddelt. Die Schwierigkeit war hier, die Strömungen zu „lesen“, sich richtig einzuschätzen sowie die Kontrolle über das Boot zu behalten .

Am zweiten Tag besuchten die Jugendlichen die Dokumentation Obersalzberg und erfuhren am historischen Ort die Geschichte des Nationalsozialismus. Auch konnte die große Bunkeranlage unter dem Hohen Göll besichtigt werden. In der Museumsführung wurde speziell die Machtergreifung Hitlers nacherzählt und die besondere Bedeutung des Obersalzberges als zweiter Regierungssitz Hitlers herausgestellt.

Im Nachmittagsprogramm lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem Schnupperkurs, mit Gurt und Sicherungsset ausgestattet, die Felswände in einem Klettersteig zu besteigen. Das benötigte Material und die Ausrüstung für eine anspruchsvolle Bergtour wurden erklärt und konnten im Anschluss mit einem Bergführer ausprobiert werden. In einem Felsparcours waren die Jugendlichen bei vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen gefordert.

Die Jugendgruppe auf dem Weg zur Eiskapelle an der Ostwand des Watzmanns.
Die Jugendgruppe auf dem Weg zur Eiskapelle an der Ostwand des Watzmanns.

Am dritten und letzten Tag ging es zum Königssee. In St. Bartholomä durchwanderte die Gruppe mit einem Nationalpark-Ranger die traumhafte Alpenkulisse bis hinter zur Eiskapelle am Fuß der Watzmann-Ostwand. Für viele Jugendliche die Gelegenheit, zum ersten Mal im August eine Schneewand zu berühren.