Meldung vom 09.05.2017 15:49:29
„Energie sparen im Haushalt - aber wie?!“ - Stellvertretender Landrat Willi Hogger eröffnet die Klimaschutzwoche 2017
Regensburg (RL). Mit der Ausstellung „Energiewende und Energiesparen zu Hause“ hat der stellvertretende Landrat Willi Hogger zusammen mit der Leiterin der Wirtschaftsförderung im Landratsamt, Maria Politzka, dem Klimaschutzmanager des Landkreises, Dr. André Suck, und dem Geschäftsführer der Energieagentur Regensburg, Ludwig Friedl, am Montag die vierte Klimaschutzwoche des Landkreises Regensburg eröffnet. Etwa 30 geladene Gäste waren ins Foyer des Regensburger Landratsamtes gekommen, darunter Bürgermeister der Landkreisgemeinden, Mitglieder des Kreistags, Vertreter des Netzwerkes kommunaler Energiebeauftragter und der regionalen Energieversorger. Die Ausstellung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt informiert anhand verschiedener Schautafeln und technischen Ausstellungsstücken anschaulich, wie in privaten Haushalten Energie – und hier vor allem Strom – eingespart werden kann. Interessierte können die Ausstellung bis Freitag, 02. Juni 2017, zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes besuchen.

Stellvertretender Landrat Willi Hogger (1.v.li.), Maria Politzka, Leiterin Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz im Landratsamt Regensburg, und Dr. André Suck, Klimaschutzmanager des Landkreises (re. außen) zusammen mit den Sponsoren der Preise, die im Rahmen der Klimaschutzwoche 2017 verlost werden (von links): Christoph Henzel, Leiter Kommunalmanagement Bayernwerk AG, Daniel Pangerl, Bayernwerk AG, Martin Gottschalk, Pressesprecher REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG, Thomas Mehring, Kaufmännischer Leiter Stadtwerke Hemau, Walter Nowotny, Stellvertretender Vorstand BERR eG, und Wolfgang Blüml, Geschäftsführer Stromversorgung Schierling.
Stellvertretender Landrat Willi Hogger (1.v.li.), Maria Politzka, Leiterin Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz im Landratsamt Regensburg, und Dr. André Suck, Klimaschutzmanager des Landkreises (re. außen) zusammen mit den Sponsoren der Preise, die im Rahmen der Klimaschutzwoche 2017 verlost werden (von links): Christoph Henzel, Leiter Kommunalmanagement Bayernwerk AG, Daniel Pangerl, Bayernwerk AG, Martin Gottschalk, Pressesprecher REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG, Thomas Mehring, Kaufmännischer Leiter Stadtwerke Hemau, Walter Nowotny, Stellvertretender Vorstand BERR eG, und Wolfgang Blüml, Geschäftsführer Stromversorgung Schierling.

„Die günstigste, sauberste und sicherste Energie, ist diejenige, die gar nicht erst verbraucht wird“, lautete die zentrale Botschaft des stellvertretenden Landrats bei der Begrüßung der Gäste. Weil die einfachste Form der Vermeidung klimaschädlicher Treibhausgase die Reduzierung des Energiever-brauchs sei, wolle man bei der diesjährigen Klimaschutzwoche – erstmals zusammen mit der Energie-agentur Regensburg - den Bürgern unterschiedliche Wege aufzeigen, wie vorhandene Potenziale zur Energieeinsparung genutzt werden können. „Ich lade alle Interessierten herzlich zur Klimaschutzwoche ein. Besuchen Sie die Ausstellung im Foyer des Landratsamtes oder eine unserer beiden Bürgerinformationsveranstaltungen zu den Themen „Eigenstromerzeugung und –nutzung mit Batteriespeichern“ sowie „Praktische Energiespartipps für Haushalte“, so Willi Hogger.

Der Landkreis Regensburg selbst nehme seine öffentliche Vorbildfunktion im Hinblick auf Energieeinsparung und Energieeffizienz mit einer Vielzahl von Projekten und Aktivitäten wahr. Dazu zähle der Neubau von Liegenschaften des Landkreises, wie etwa dem Gymnasium Lappersdorf, als Niedrigstenergiegebäude. Auch die Sanierung von Bestandsgebäuden des Landkreises, etwa des Gymnasiums Neutraubling, erfolge nach bestmöglicher Energieeffizienz. Darüber hinaus führe der Landkreis bei sechs seiner Liegenschaften ein kommunales Energiemonitoring und vielfältige Projekte zur Unterstützung der Elektromobilität durch, darunter der Aufbau eines E-Ladesäulen-Netzes oder das eCarsharing der Kommunalen Energie Regensburger Land eG. Mit der Klimaschutzwoche wolle man das Bewusstsein für den Klimawandel schärfen. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen richte man sich stets an bestimmte Zielgruppen. Zur Historie der Klimaschutzwochen gehöre auch, dass regionale Partner, wie die regionalen Energieversorger, diese Veranstaltung wiederholt unterstützen. Der stellvertretende Landrat bedankte sich in diesem Zusammenhang bei der Bayernwerk AG, der Bürger Energie Region Regensburg (BERR) eG, der OSRAM Opto Semiconductors GmbH, der Energieversorgung Rupert Heider & Co. KG, der REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG, den Stadtwerken Hemau und der Stromversorgung Schierling eG für ihre engagierte Unterstützung der diesjährigen Veranstaltung durch das Sponsoring der Preise.

Verlosungsaktion
Im Rahmen einer Verlosungsaktion winken energieeffiziente Haushalts- und Solargeräte als attraktive Preise. An der Verlosung nimmt teil, wer eine der beiden Bürgerinformationsveranstaltungen besucht oder bei der Entsorgungsaktion „Rama dama“ (08. bis 13. Mai) ein haushaltübliches Elektroaltgerät an einem der 39 Wertstoffhöfe im Landkreis Regensburg abgibt und einen Teilnahmecoupon ausfüllt. Besucher der beiden Bürgerinfoveranstaltungen erhalten zusätzlich energieeffiziente Leuchten als Teilnahmegeschenk. Zusätzlich verschenkt der Landkreis Regensburg 50 Gutscheine für eine Energiesparberatung bei der Energieagentur Regensburg.


Weitere Veranstaltungen der Klimaschutzwoche 2017:

Mittwoch, 10. Mai 2017, 16.00 bis 17.30 Uhr, Landratsamt Regensburg, großer Sitzungssaal: Energiebewusstsein, Klimaschutz und Umweltschutz in der Bildungsarbeit“, Fortbildungsveranstaltung mit Bildungsreferenten Johannes Zange, Energieagentur Regensburg e.V. (Anmeldung erforderlich).
Für den Klimaschutz ist eine frühe Sensibilisierung von Kindern für ein klimafreundliches Verhalten von zentraler Bedeutung. Mit der Veranstaltung „Energiebewusstsein, Klima- und Umweltschutz in der Bildungsarbeit“, die in erster Linie an Lehrer/-innen und Personal in Bildungseinrichtungen adressiert ist, grundsätzlich aber allen Interessenten offen steht, soll gezeigt werden, wie das Thema Energie altersgerecht in die pädagogische Arbeit mit Schülerinnen und Schülern integriert werden kann. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist als Fortbildung in bayerischen Schulen anrechenbar.

Donnerstag, 11. Mai 2017, 18.00 bis 19.00 Uhr, Energieagentur Regensburg, Altmühlstraße 1a, 93059 Regensburg: Zweite Bürger-Info „Energie sparen im Haushalt – aber wie?!“, Vortrag von Sebastian Zirngibl, Energieagentur Regensburg e.V. (um Anmeldung wird gebeten)
In dieser Informationsveranstaltung werden die Möglichkeiten zur Einsparung von Strom und Wärme in privaten Haushalten in ihrer ganzen Bandbreite aufgezeigt. Mit einfachen und praktischen Tipps wird belegt, wie jeder Haushalt zum Gelingen der Energiewende beitragen kann.

Freitag, 12. Mai 2017, 14.00 bis 15.00 Uhr, Landratsamt Regensburg, Foyer:
Umwelttheater „Alpenkasperl“ (Anmeldung erforderlich)

Das Umwelttheater „Alpenkasperl“ wird im Rahmen der Klimaschutzwoche insgesamt sechs Aufführungen an Kindertagesstätten des Landkreises sowie eine offene Abschlussveranstaltung im Landratsamt Regensburg geben.

Das gesamte Programm mit ausführlichen Details finden Sie auf der Homepage des Landkreises Regensburg unter www.landkreis-regensburg.de, Rubrik: Klimaschutzwoche 2017. Auskunft zur Klimaschutzwoche auch gerne bei Dr. André Suck unter: Telefon 0941 4009-376, E-Mail and-re.suck@lra-regensburg.de  .