Meldung vom 28.06.2018 14:30:26
Miniköche Regensburg starten in neues Projektjahr - Neue Teamleiter – Neue Aufgaben – Weitere Miniköche gesucht
Regensburg (RL). Die Miniköche Regensburg können in ein neues Projektjahr starten. Mit Ursula Prasch, Maria Ritter, Gaby Ederer und Robert van Arkel haben sich vier neue Teamleiter gefunden, die das nachhaltige Projekt weiter organisieren und damit die Nachfolge von Peter Greiner, Stephanie Fleiner und Romy Avila antreten werden. Diese hatten vor acht Jahren das Projekt Miniköche in Regensburg gestartet. In dieser Zeit hatten sie hundert Kinder betreut und ihnen am Ende der Projektlaufzeit das Zertifikat der IHK übergeben. Nun geben sie die Organisation ab, da andere Aufgaben auf sie warten.

Miniköche aus dem Landkreis Regensburg besuchten zusammen mit den neuen und ehemaligen Teamleitern die Schirmherrin des Projekts, Landrätin Tanja Schweiger. Von links: vordere Reihe: Manuel Abelen, Michael Frei, Larissa Windisch und Sissi Edenharder; hintere Reihe: die ehemaligen Projektleiter Innen Stephanie Fleiner, Peter Greiner und Romy Avila sowie zwei der neuen Projektleiterinnen, Ursula Parsch und Maria Ritter. Foto: Landratsamt/Pairst
Miniköche aus dem Landkreis Regensburg besuchten zusammen mit den neuen und ehemaligen Teamleitern die Schirmherrin des Projekts, Landrätin Tanja Schweiger. Von links: vordere Reihe: Manuel Abelen, Michael Frei, Larissa Windisch und Sissi Edenharder; hintere Reihe: die ehemaligen Projektleiter Innen Stephanie Fleiner, Peter Greiner und Romy Avila sowie zwei der neuen Projektleiterinnen, Ursula Parsch und Maria Ritter. Foto: Landratsamt/Pairst

„Wir freuen uns, dass so ein nachhaltiges Projekt wie die Miniköche, in dem die Kinder ein breites Spektrum an Alltagskompetenzen vermittelt bekommen, weiter geht“, so Stephanie Fleiner. Das neue Betreuerteam steckt schon mitten in der Planung des neuen Projektjahres und freut sich auf die kommenden Aufgaben.

Landrätin Tanja Schweiger, Schirmherrin der Miniköche Regensburg, liegt es sehr am Herzen, dass Kinder bereits früh den Umgang mit regionalen Produkten und deren Zubereitung lernen. „Den Miniköchen wünsche ich viel Freude beim Kochen und ich würde mich freuen, wenn sich noch viele Mädchen und Jungen für das neue Projektjahr bewerben“, so die Landrätin. Bei dieser Gelegenheit bedankte sie sich bei den ehemaligen Teamleitern für deren jahrelanges Engagement. Den Nachfolgern wünschte die Schirmherrin gutes Gelingen bei ihrer neuen Aufgabe. „Auch Ihnen ein herzliches Vergelt`s Gott für Ihre Bereitschaft, bei Kindern die Liebe zum Kochen zu erwecken.“ Der Dank der Landrätin gilt auch Michael Scharf vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband, Kreisstelle Regensburg, für die tatkräftige Unterstützung.

Bewerben für eine Teilnahme bei den Miniköchen können sich Kinder im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren unter regensburg@minikoeche.eu  oder 09402 948 50 26 (Maria Ritter).

Weitere Infos gibt es auch auf der Homepage der Miniköche unter www.minikoeche.eu

Hintergrund: Anbauen, ernten, kochen, servieren und essen: Die Idee, das wichtigste Kulturgut, nämlich gutes Essen und Trinken in einer intakten Umwelt, Kindern nachhaltig näherzubringen, bildet die Grundlage der Arbeit der Europa-Miniköche. Kinder lernen während ihrer Projektzeit den gesamten Kreislauf der Ernährung als Kulturgut ihrer Region kennen. Das reicht vom Werdegang der Speisen - vom Setzling zum Salat - über die Tischkultur und geht bis hin zum Essgenuss. Dabei erwerben die Kinder ihr persönliches Know-how. Die Nachhaltigkeit des Projektes ist unumstritten, da den Kindern über einen Zeitraum von zwei Jahren die Themen Umweltschutz, Artenvielfalt, Bio und Regionalität auf spannende Weise vermittelt werden. Während der zweijährigen Projektlaufzeit werden 20 Monatstreffen mit Praxis- und Theorieeinheiten abgehalten. Die Lehrinhalte sind dabei in einem Rahmenplan festgelegt.