Meldung vom 13.04.2016 11:47:11
Landrätin Tanja Schweiger hat die Klimaschutzwoche 2016 eröffnet : Bis 30. April ist im Foyer des Regensburger Landratsamtes die Ausstellung „Wald und Wasser im Klimawandel“ zu sehen
Regensburg (RL). Mit der Plakatausstellung „Wald und Wasser im Klimawandel“ hat Landrätin Tanja Schweiger am Montag offiziell die dritte Klimaschutzwoche des Landkreises Regensburg eröffnet.
An die 50 geladenen Gäste waren ins Foyer des Regensburger Landratsamtes gekommen, darunter Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Landkreis-Gemeinden, Mitglieder des Kreistags, Vertreter der 10 regionalen Wasserversorger, der Naturschutzverbände und der Energieagentur Regensburg sowie der Leiter des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) Regensburg und der stellvertretende Leiter des Amtes für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Regensburg (AELF), Josef Feuchtgruber und Erwin Engeßer.

Von links nach rechts: Josef Feuchtgruber, Leiter WWA Regensburg, Landrätin Tanja Schweiger, Maria Politzka, Leiterin des Sachgebiets für Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz im LRA, Dr. André Suck, Klimaschutzmanager des Landkreises, und Erwin Engeßer, stellvertretender Leiter AELF Regensburg, bei der Eröffnung der Ausstellung „Wald und Wasser im Klimawandel“ im Rahmen der Klimaschutzwoche 2016 des Landkreises Regensburg.
Von links nach rechts: Josef Feuchtgruber, Leiter WWA Regensburg, Landrätin Tanja Schweiger, Maria Politzka, Leiterin des Sachgebiets für Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz im LRA, Dr. André Suck, Klimaschutzmanager des Landkreises, und Erwin Engeßer, stellvertretender Leiter AELF Regensburg, bei der Eröffnung der Ausstellung „Wald und Wasser im Klimawandel“ im Rahmen der Klimaschutzwoche 2016 des Landkreises Regensburg.

„Ich freue mich über Ihre zahlreiche Teilnahme an dieser Ausstellungseröffnung und damit einen schönen Start der Klimaschutzwoche 2016. Eine Woche lang dreht sich in verschiedenen Veranstaltungen alles um das kostbarste Gut das wir haben, unser Trinkwasser“, erklärt die Landrätin und bedankt sich bei allen Partnern für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Planung sowie der organisatorischen und thematischen Vorbereitung. „Ich lade alle Interessierten herzlich zur Klimaschutzwoche ein. Besuchen Sie die Ausstellung oder informieren Sie sich vor Ort, wo ihr Wasser herkommt; beim Tag der offenen Tür der 10 Wasserversorger, dem Höhepunkt der Klimaschutzwoche 2016.“

Rund 50 geladene Gäste waren zur Ausstellungseröffnung ins Foyer des Regensburger Landratsamtes gekommen.
Rund 50 geladene Gäste waren zur Ausstellungseröffnung ins Foyer des Regensburger Landratsamtes gekommen.

Im Anschluss an das Grußwort der Landrätin erläuterte der Klimaschutzmanager des Landkreises, Dr. André Suck, das Grundkonzept der Ausstellung. „Der globale Klimawandel findet in manchen Regionen scheinbar immer dynamischer statt. Die Ausgangsfrage für unsere Ausstellung lautet daher: Welche Auswirkungen hat der Klimawandel derzeit und in Zukunft auf unsere Wasserversorgung und auf unsere Wälder? Das Grundwasserangebot bleibt bis 2025 zwar für den Großteil des Landkreises nahezu unverändert, weshalb keine signifikanten Verschlechterungen für die öffentliche Trinkwasserversorgung zu erwarten sind. Unser Wasser wird hauptsächlich als tiefes Grundwasser gewonnen, das teilweise mehrere tausende Jahre alt ist. Der Klimawandel ist beim Thema Tiefengrundwasser noch wenig spürbar, ganz im Gegensatz zur oberflächennahen Grundwasserversorgung und beim Thema Wald“ so der Klimaschutzmanager.

Vier Ausstellungsplakate, die in Zusammenarbeit mit dem WWA und dem AELF konzipiert wurden, führen die Besucherinnen und Besucher in die Thematik ein. „Auf zwei Plakaten hat das WWA allgemeine Daten und interessante Infos zur Wasserversorgung im Landkreis zusammengestellt. So werden jährlich rund 21 Millionen Kubikmeter Trinkwasser im Landkreis gewonnen und es gibt 36 Wasserschutzgebiete. Zahlen zum persönlichen Wasserverbrauch und dem Wasserverbrauch in Zusammenhang mit der Herstellung von bestimmten Lebensmitteln, sollen das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit unserer wertvollsten Ressource Wasser schärfen“, erklärt Dr. André Suck bei der Ausstellungseröffnung. Zwei Plakate, die das Sachgeiet für Wirtschaftsförderung, Energie- und Klimaschutz zusammen mit dem AELF Regensburg konzipiert hat, erklären anschaulich die Funktion des Waldes als „zentrale Schutzfunktion für unser Wasser“, nämlich als Wasserspeicher, als natürliches „Klärwerk“ sowie als Quellen- und Brunnenstandort.

Außerdem stellen sich zehn Wasserversorger aus dem Landkreis Regensburg auf jeweils eigenen Plakaten vor (Gemeinde Brennberg, Gemeinde Wiesent, Markt Schierling, REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG, Zweckverband zur Wasserversorgung der Hohenschambacher Gruppe, Zweckverband zur Wasserversorgung der Jachenhausener Gruppe, Zweckverband der Wasserversorgung Laber-Naab, Zweckverband zur Wasserversorgung Landkreis Regensburg-Süd, Zweckverband zur Wasserversorgung der Gruppe Naab-Donau-Regen, Zweckverband zur Wasserversorgung der Viehhausen-Bergmattinger Gruppe). Die Besucherinnen und Besucher werden unter anderem über die Historie des Wasserversorgers, die Zusammensetzung des Wassers, die Zahl der Hausanschlüsse beziehungsweise der versorgten Einwohner oder über die Wasserschutzgebiete und -quellen im Versorgungsgebiet informiert.

Interessierte können die Ausstellung bis 30. April zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes besuchen oder sich beim Klimaschutzmanager für eine Führung anmelden. Kontakt: Dr. Andre Suck; Telefon 0941 4009-376, E-Mail andre.suck@lra-regensburg.de

Hintergrund:
Die Ausstellung „Wald und Wasser im Klimawandel“ ist ein Bestandteil des vielfältigen Programms, das das Sachgebiet für Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz im Rahmen der Klimaschutzwoche 2016 zusammengestellt hat. Bei der Planung sowie der organisatorischen und thematischen Vorbereitung der Klimaschutzwoche erhielt der Landkreis Unterstützung durch das WWA, das AELF, den Bezirk Oberpfalz sowie durch die genannten zehn regionalen Wasserversorger.

Weitere Veranstaltungen der Klimaschutzwoche 2016:

Mi., 13.04., 17:30 Uhr, Foyer des Landratsamtes Regensburg:
Preisverleihung des Stromsparwettbewerbs,
Übergabe der Preise im Wert von über 7.700 €, gestiftet von REWAG, Bayernwerk, Stadtwerke Hemau, Energieversorgung Rupert Heider, Stromversorgung Schierling eG und dem Landkreis Regensburg.

Fr., 15.04.2016, 08:45 bis 12:15 Uhr, Walderlebniszentrum Sinzing:
Schulinformationstag „Wald und Wasser im Klimawandel“, organisiert durch das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und das Wasserwirtschaftsamt Regensburg: fünf Erlebnis- und Lehrstationen zur Erläuterung und zum Erfahren der Zusammenhänge „Wald und Wasser im Klimawandel“.

So., 17.04.2016, an zehn Standorten im Landkreis Regensburg:
Tag der offenen Tür bei zehn Wasserversorgern im Landkreis Regensburg in Verbindung mit acht Angeboten zu forstwirtschaftlichen Exkursionen (Organisation und Durchführung durch das AELF) und einer wasserkundlichen Führung zusammen mit Wasserversorgern.

Die Partner der Klimaschutzwoche des Landkreises Regensburg sind:
• Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regensburg
• Wasserwirtschaftsamt Regensburg
• Bezirk Oberpfalz, Fachberatung Fischerei
• 10 Wasserversorger