Gleichstellungsstelle

Die Gleichstellungsbeauftragte

  1. fördert und überwacht den Vollzug des BayGlG und des Gleichstellungskonzeptes,
  2. wirkt im Rahmen ihrer Zuständigkeit an allen Angelegenheiten mit, die grundsätzliche Bedeutung von Frauen und Männern, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit und die Sicherung der Chancengleichheit haben können,
  3. unterstützt und berät im Einzelfall die Beschäftigten und die Bürger und Bürgerinnen, die sich gegenüber dem anderen Geschlecht benachteiligt fühlen (keine Rechtsberatung),
  4. weist mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit auf die Gleichstellung von Frauen und Männern hin und initiiert auf kommunalpolitischer Ebene Maßnahmen zum Abbau von Diskriminierung,
  5. nimmt Anregungen entgegen und leitet Maßnahmen ein, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu verbessern,
  6. arbeitet mit Frauenprojekten und Frauengruppen zusammen, um das Netzwerk von Frauen für Frauen zu stärken.