Meldung vom 30.12.2014 10:09:20
Kfz-Zulassungsstelle: Neuerungen ab 1. Januar 2015 - Fahrzeuge können von zu Hause aus abgemeldet, Kennzeichen bundesweit mitgenommen werden

Regensburg (RL). Ab 1. Januar 2015 können Fahrzeuge von zu Hause aus über das Internet abgemeldet werden, sofern das Fahrzeug nach dem 1. Januar 2015 angemeldet wurde. Dies sieht die geänderte Zulassungsverordnung durch das Bundesverkehrsministerium vor. Als weitere Neuerung nennt Karl Remling, Leiter der Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt, dass man ab 1. Januar 2015 die Kennzeichen bundesweit mitnehmen darf. So könne ein Landkreisbürger, der zum Beispiel nach Frankfurt zieht, künftig sein „R“ behalten. „Dies gilt allerdings nur für das mitgenommene Fahrzeug. Wird ein neues oder gebrauchtes Kraftfahrzeug angeschafft, erhält es das neue Ortskennzeichen“, erklärt Remling.

Zulassungsstelle Änderungen 2015

Bei Neuanmeldungen werden ab 1. Januar 2015 laut Remling auch neue Fahrzeugscheine (Zulassungsbescheinigungen Teil I) und neue Stempelplaketten ausgegeben. Die Stempelplaketten enthalten künftig einen verdeckten alpha-nummerischen Sicherheitscode, der nach Abzug des Siegels und freirubbeln sichtbar wird. Auch die Zulassungsbescheinigung Teil I hat ein verdecktes Feld, welches abgezogen werden kann und ebenfalls einen alpha-nummerischen Code freigibt. „Diese müssen dann in die entsprechenden Felder eingetragen werden (siehe unten Schritte zur Außerbetriebsetzung). Damit wird sichergestellt, dass das Zulassungssiegel entfernt wurde und das Fahrzeug als abgemeldet erkennbar ist.“, erklärt Remling den Ablauf.

Ab dem Jahr 2016 sollen zusätzlich Änderungen von Halterdaten und Wiederzulassungen per Internet durchgeführt werden können. Bis Ende des Jahres 2017 sollen alle Zulassungsvorgänge ganz bequem von zu Hause aus über das Internet abgewickelt werden können

Schritte zur Außerbetriebsetzung über das Internet:
(Voraussetzung: Das Fahrzeug wurde nach dem 1. Januar 2015 neu- oder wiederzugelassen) 

  • Nachweis der Identität durch den neuen Personalausweis auf der Webseite des Kraftfahr-Bundesamtes (www.kba.de
  • Eingabe des Kennzeichens in das KBA-Formular 
  • Abdeckung der Stempelplaketten – je nach Fahrzeugart eins oder zwei- entfernen und auf der Zulassungsbescheinigung entfernen. Damit wird ein Feld freigelegt, auf dem die Tan-Nummer freigerubbelt werden kann. 
  • Diese Tan-Nummern der Stempelplakette (dreistellig) und der Zulassungsbescheinigung Teil I (siebenstellig) sind in das KBA-Formular einzutragen. 
  • Die Bezahlung erfolgt über ein ePayment-System – elektronisches Bezahlsystem -, das bei Eingabe angezeigt wird. 
  • Über das Kraftfahrbundesamt (KBA) wird die Außerbetriebssetzung an die zuständige Zulassungsbehörde gesandt. 
  • Wurde der Vorgang an der zuständigen Stelle bearbeitet, ist die Abmeldung vollzogen und Sie werden per Post oder DE-Mail informiert.

Informationen können Sie auch über die Homepage des Bundesverkehrsministeriums (http://www.bmvi.de)  erhalten. Auch können Sie gerne unsere Mitarbeiter der Zulassungsstelle fragen.