Meldung vom 14.03.2017 12:59:17
Gemeinsames Projekt von Integrationsstelle und Institut für Kooperationsmanagement - Schulungsreihe „Interkulturelle Kompetenz“ ist gestartet
Regensburg (RL). Der Landkreis Regensburg ist in den letzten Jahren für viele Menschen zur neuen Heimat geworden. Die Integration dieser Menschen stellt eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe dar. Daher haben die Mitarbeiter der Integrationsstelle im Landkreis Regensburg nun eine Schulungsreihe „Interkulturelle Kompetenz“ gestartet. Sie soll ein Schritt zum Erwerb Interkultureller Kompetenz für hauptamtliche Mitarbeiter sein und wird in eintägigen Modulen von März bis Juni 2017 im Landratsamt Regensburg angeboten. Bei der Auftaktveranstaltung vermittelte Diplom-Psychologin Heike Abt den Teilnehmern unter dem Titel „Interkulturelle Kompetenz – Grundlagen“ fundiertes Wissen auch anhand von praktischen Beispielen.

Die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung der Schulungsreihe „Interkulturelle Kompetenz“ lobten die Art der Wissensvermittlung durch Diplom-Psychologin Heike Abt.
Die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung der Schulungsreihe „Interkulturelle Kompetenz“ lobten die Art der Wissensvermittlung durch Diplom-Psychologin Heike Abt.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Integrationsstelle war die gemischte Zusammensetzung der Gruppe – neben Kollegen vom Kreisjugendamt waren Verwaltungskräfte vom Jobcenter, Erzieherinnen von Kindergärten sowie Mitarbeiter vom Gesundheits- und Ausländeramt gekommen – „ein Glücksfall“. Dadurch sei es gelungen, das Thema von verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Susanne Unger, Bildungskoordinatorin im Landratsamt für Neuzugewanderte, gab den Tenor unter den Teilnehmern wider, indem sie die Veranstaltung als „gelungene Mischung aus Vortrag und interaktive Phasen“ bezeichnete. Durch die Besprechung von Fallbeispielen hätten die Teilnehmer zudem konkrete Handlungstipps für die praktische Arbeit erhalten.

Ziele dieser kostenlosen Seminarreihe sind unter anderem, die interkulturelle Öffnung der Einrichtungen des Landkreises voranzubringen und Mitarbeiter für interkulturelle Situationen zu sensibilisieren. Darüber hinaus soll die Fortbildung Kompetenzen und neue kulturspezifische Handlungsstrategien aufbauen helfen. Alle Module werden vom Institut für Kooperationsmanagement (IKO) durchgeführt. Für einige Veranstaltungen sind noch Restplätze frei. Die Auftaktveranstaltung wird wiederholt am Montag, 3. April, von 9 bis 16 Uhr.

Folgende weitere Veranstaltungen finden statt (Schulungsort Landratsamt, Kleiner Sitzungssaal):
Montag, 13. März 2017: Kultur und Erziehung – Interkulturelle Betrachtung zum Thema Erziehung in Familien und Einrichtungen. (Wiederholung am Mittwoch, 28. Juni 2017).
Montag, 20. März 2017: „Same but different“ – Neue Aspekte zum interreligiösen Kontakt (für Fortgeschrittene)
Mittwoch, 5. April 2017: Integration mit Kopftuch – Widerspruch oder Chance, auch für die Schule!?
Mittwoch, 10. Mai 2017: Islam und Arabischer Kulturraum – Erkennen und Verstehen der kulturellen Besonderheiten der arabisch-islamischen Kultur und Sensibilisierung.
Mittwoch, 24. Mai 2017: Erfolgreiche Bewältigung interkultureller Situationen in Behörden und Ämtern.
Alle Veranstaltungen dauern jeweils von 9 bis 16 Uhr.

Kontakt und Anmeldung bei der Integrationsstelle im Landkreis, Lydia Keil, Tel. 0941 4009-371 und Stanislava Markova, Tel. 0941 4009-604; E-Mail: integration@lra-regensburg.de