Meldung vom 15.01.2018 15:58:04
Informationen zum Thema Salmonellen in Futtermitteln
In einer amtlichen Futtermittelprobe Sojaextraktionsschrot der Firma ADM Spyck GmbH, Straubing, wurden Salmonellen nachgewiesen. Der Sojaextraktionsschrot wurde als Einzel- oder als Mischfuttermittel in landwirtschaftlichen Betrieben verfüttert. Die betroffene Futtermittelcharge wurde gesperrt, und die Abnehmer wurden entsprechend informiert.

Zur Beantwortung von häufig gestellten Fragen zu dieser Thematik hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) einen beantworteten Fragenkatalog zusammengestellt:

FAQs zu Salmonellen in Futtermitteln mit Informationen für den Verbraucher

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat auf ihrer Homepage die folgenden fachlichen Informationen für die Landwirte eingestellt:

aktuelle Informationen zum Thema Salmonellen im Futtermittel
http://www.lfl.bayern.de/ite/index.php

sowie:

Reinigung und Desinfektion für Lager- und Fütterungseinrichtungen bei möglichem Kontakt mit Salmonellen
http://www.lfl.bayern.de/ite/futterwirtschaft/180744/index.php