Breitbandausbau - Landkreis unterstützt Gemeinden durch Fortbildungsreihe

10.05.2019 Gemeinsam mit dem Breitbandbüro des Bundes lud der Landkreis Regensburg am 7. Mai 2019 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Breitbandbeauftragten der Gemeinden zu einem Seminar zum Thema „Breitbandworkshop für Fortgeschrittene“ ein.

Stefan Heß, Referent des Breitbandbüros des Bundes, schulte u.a. zu den Themen „Effiziente Planung und Nutzung vorhandener Infrastrukturen, Beihilferecht, Bedarfserhebung und Machbarkeitsstudien“. Auch die für den Breitbandausbau relevanten Rechtsgrundlagen wurden abgearbeitet. Die Weiterbildung in diesem Bereich diente zur Vertiefung der vielfältigen und komplexen Themen bei den Herausforderungen des Breitbandausbaus. Die Veranstaltung diente als Auftaktveranstaltung für eine Reihe mit insgesamt drei Workshops. Ziel der Workshops ist zum einen der Wissenstransfer und zum anderen der Erfahrungsaustausch der Gemeinden untereinander. Dem Landkreis Regensburg als Bindeglied zwischen den Gemeinden ist dies ein sehr wichtiges Anliegen, vor allem auch im Hinblick auf die positive Erfahrung aus der Vergangenheit. Die bisherige koordinierte Vorgehensweise, sparte den Kommunen laut Aussage des Breitbandbeauftragten Harald Hillebrand in der Vergangenheit viel Geld und konnte den Ausbau gleichzeitig beschleunigen. Die Herausforderung der Zukunft sei nun vor allem die Schließung von Mobilfunklücken und der Glasfaserausbau (FTTH). Gerade hier seien fundiertes Wissen und schnelle Reaktionszeiten erforderlich.

Kategorien: Landkreis

Stefan Heß vom Breitbandbüro des Bundes informiert Gemeinden und Breitbandpaten über aktuelle Entwicklungen.  (Foto: Landratsamt/Birgitt  Retzer)
Stefan Heß vom Breitbandbüro des Bundes informiert Gemeinden und Breitbandpaten über aktuelle Entwicklungen. (Foto: Landratsamt/Birgitt Retzer)