Das Potenzial auf dem Dach – die eigene Solaranlage rückt näher

14.02.2019 Eigentümer von (Wohn-)Immobilien im Landkreis Regensburg können jetzt schnell und kostenfrei feststellen, ob und wie ihr Dach für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist: Das neue Solarpotenzialkataster des Landkreises liefert unter dem Slogan „Dächer nützen – Klima schützen“ neben einer individuellen Erstanalyse viele weitere Hinweise zur Planung und zum Bau einer eigenen Solaranlage mit Links auf weiterführende Seiten und Unterstützungsangebote. Mit einem Klick auf den Start-Button schaltete Landrätin Tanja Schweiger das Online-Tool am Mittwoch, 13.2.2019, im Rahmen einer Pressepräsentation im Landratsamt offiziell frei.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, mit Hilfe von Photovoltaik und Solarthermie energieautarker zu werden, kann mit dem Kataster gebäudescharfe Informationen zu seinem Anwesen abzurufen. Nach Eingabe einiger Parameter lässt sich über dieses – unentgeltlich nutzbare und frei zugängliche – Portal die Eignung der Dachflächen und die Wirtschaftlichkeit einer Anlage, sowohl Photovoltaik als auch Solarthermie, unter individuellen Bedürfnissen kalkulieren.

Landrätin Tanja Schweiger nannte das Solarpotenzialkataster beim Pressetermin einen „wichtigen Baustein hin zur Umstellung auf erneuerbare Energien“. Ziel sei es, den Bürgerinnen und Bürgern mit diesem Online-Tool eine Möglichkeit zur eigenen Anlagenplanung zu geben: „Mit der Umsetzung weiterer Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen können wir die dezentrale Energieversorgung und damit auch die Wertschöpfung vor Ort steigern.“ Unterstützt wurde die Erstellung des Solarpotenzialkatasters durch das europäische Förderprogramm LEADER mit 50 Prozent der Nettokosten.

Klimaschutzmanager Dr. André Suck prognostizierte, dass bei weiter zurückgehenden Preisen für PV-Anlagen und Stromspeicher das Thema Stromeigenversorgung weiter an Bedeutung gewinnen werde. „Das Solarpotenzialkataster ermöglicht hierfür eine leicht durchführbare und anbieterunabhängige Untersuchung der Kosten und Wirtschaftlichkeit von Solarprojekten“, so Dr. Suck. Der Klimaschutzmanager des Landkreises und das Team der Energieagentur Regensburg e. V. beraten Interessierte gerne bei Fragen zur Umsetzung.

Kontakt: Dr. André Suck, Telefon:  0941 4009-376, Email: wirtschaft@lra-regensburg.de / Energieagentur Regensburg, Telefon: 0941 2984491, Email: kontakt@energieagentur-regensburg.de

Das Online-Portal: www.landkreis-regensburg.de/solarpotenzialkataster

Eigentümer, die der Veröffentlichung ihrer Gebäudedaten widersprechen möchten, finden hier Informationen zur Widerspruchsmöglichkeit: www.solare-stadt.de/landkreis-regensburg/Widerspruchsrecht

Kategorien: Landkreis, Wirtschaft

Landrätin Tanja Schweiger schaltete das neue Solarpotenzialkataster des Landkreises Regensburg frei. Mit im Bild Klimaschutzmanager Dr. André Suck, der für weitere Fragen gerne zur Verfügung steht.
Landrätin Tanja Schweiger schaltete das neue Solarpotenzialkataster des Landkreises Regensburg frei. Mit im Bild Klimaschutzmanager Dr. André Suck, der für weitere Fragen gerne zur Verfügung steht.