Freizeitspaß für jeden Geschmack

11.03.2019 Auch heuer hat das Kreisjugendamt wieder ein tolles Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Für die Oster-, Pfingst- und Sommerferien werden insgesamt 84 Aktionen/Projekte angeboten. Landrätin Tanja Schweiger stellte zusammen mit Werner Kuhn, Leiter des Kreisjugendamtes, sowie Reinhold Stubenrauch, Kreisjugendpfleger, und Peter Weigl, seinen designierten Nachfolger ab 1. April, das Ferienprogramm bei einem Pressegespräch im Landratsamt vor.

„Auf dem Programm stehen Tagesaktionen, Tagesausflüge, Zeltlager, Rad- und Kanutouren in unserer Region, aber auch eine Jugendreise nach Berlin, eine Erlebnisreise an den Gardasee oder ein Sprachaufenthalt in Südengland. Die Wanderreise führt dieses Jahr in die Allgäuer Alpen. Es freut mich, dass wir auch heuer wieder zwei inklusive Ferienaktionen anbieten können. In Zusammenarbeit mit der Offenen Behindertenarbeit der Caritas Regensburg werden Tagesfahrten nach Deggendorf zum Umweltbildungsschiff „Takatuka“ und nach St. Englmar zum Waldwipfelweg organisiert. Ich bin mir sicher, dass für jeden etwas Passendes dabei ist. Dass wir das umfangreiche Programm so gut durchführen können, verdanken wir den vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern sowie den Gemeinden des Landkreises und auch dem tollen Engagement meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisjugendamtes. Ein herzliches Vergelt`s Gott!“, so Landrätin Tanja Schweiger.

Neu im Programm ist in diesem Jahr die Tagesfahrt zum Further Drachen, das Modell-Schnupperfliegen in Hemau mit dem Modellbauclub Hemau, das Bogenschießen in Pielenhofen sowie die Wahl zum schönsten Spielplatz im Landkreis Regensburg.

Aber auch auf Bewährtes wird nicht verzichtet: Kinderkochkurse, Töpferkurse, die Stark- und- Fair- Trainings für Jungen und Mädchen, verschiedene Aktionen im Naturkundemuseum oder in der Ostdeutschen Galerie sowie viele andere Aktionen.

Sicherheit wird „groß“ geschrieben

Bei allen Programmpunkten steht aber neben dem Spaß und dem Gemeinschaftserlebnis vor allem auch die Sicherheit der Kinder im Vordergrund. Viele der Betreuerinnen und Betreuer sind schon länger für das Kreisjugendamt aktiv und werden auch regelmäßig geschult. Eltern von Kindern mit Handicap können sich gerne beim Kreisjugendamt beraten lassen.

3.000 Mädchen und Buben nahmen 2018 an den Ferienaktionen des Landkreises teil

Im vergangenen Jahr haben an den Ferienaktionen des Landkreises rund 3.000 Mädchen und Buben teilgenommen. Auf dem Jugendzeltplatz Zaar bei Kallmünz, der vom Kreisjugendamt betrieben wird, gab es 2018 rund 11.000 Übernachtungen. Der Landkreis Regensburg hat im vergangenen Jahr für die Jugendarbeit - darunter fallen auch das Ferienprogramm, der erzieherische Kinder- und Jugendschutz, die außerschulische Jugendbildung, der Zuschuss für den Kreisjugendring und die internationalen Begegnungsmaßnahmen der Schulen und Gemeinden - rund 440 000 Euro ausgegeben. „Die positiven Rückmeldungen bestätigen uns, dass dies eine gute Investition ist“, so Werner Kuhn, Leiter des Kreisjugendamtes.

Anmeldungen ab sofort

Landrätin Tanja Schweiger rät: „Eltern sollten ihre Kinder bald anmelden, denn die Erfahrungen in den letzten Jahren zeigen, dass manche Aktionen sehr schnell ausgebucht sind.“

Kostenzuschuss möglich

Damit die Teilnahme einzelner Kinder aus dem Landkreis Regensburg nicht an den Kosten scheitert, besteht auch die Möglichkeit einer Bezuschussung. Voraussetzung dafür ist, dass bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden und ein Antrag auf Zuschuss von den Eltern beim Kreisjugendamt gestellt wird.

Das Ferienprogramm liegt ab sofort im Landratsamt Regensburg, in allen Sparkassen- und Raiffeisenbankfilialen im Landkreis, in Schulen und bei allen Gemeindeverwaltungen aus. Einige Gemeinden und Jugendverbände bieten auch eigene Ferienfreizeiten an. Die Kontaktdaten finden Sie im Ferienprogramm und auf den Internetseiten der Gemeinden. Sie können das Ferienprogramm auch online aufrufen.

Kontakt: Anmeldung und weitere Informationen zum Ferienprogramm 2019 beim Kreisjugendamt. Ansprechpartner: Reinhold Stubenrauch (bis 31.03.), Peter Weigl (ab 01.04.) Telefon 0941 4009-239 sowie Angela Wildgans, 0941 4009-451, oder per E-Mail an: jugendarbeit@lra-regensburg.de.

Kategorien: Landkreis, Freizeit & Tourismus

Lust auf einen spannenden Abenteuerurlaub? Das Ferienprogramm 2019 bietet wieder ein reichhaltiges Angebot.
Lust auf einen spannenden Abenteuerurlaub? Das Ferienprogramm 2019 bietet wieder ein reichhaltiges Angebot.