Gemeinsam gegen Einbrecher

Der Präventionsbus von Stadt Regensburg, Landkreis Regensburg und Polizeipräsidium Oberpfalz. Foto: Stefan Effenhauser
Der Präventionsbus von Stadt Regensburg, Landkreis Regensburg und Polizeipräsidium Oberpfalz. Foto: Stefan Effenhauser

19.02.2020 Ein Präventionsbus von Stadt Regensburg, Landkreis Regensburg und Polizeipräsidium Oberpfalz ist seit Dezember 2018 in der Region unterwegs. Dank des Engagements des Busunternehmens Watzinger wird die Aktion um ein Jahr verlängert.

Auf Initiative des Sicherheitsbeirates der Stadt Regensburg haben die Stadt Regensburg, der Landkreis Regensburg und das Polizeipräsidium Oberpfalz Ende 2018 in einem Kooperationsprojekt den ersten Präventionsbus zum Thema „Einbruchschutz“ für ein Jahr auf den Weg gebracht. Mit seiner auffälligen Beklebung weist er insbesondere auf die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hin. Die Mitarbeiter dort beraten Eigenheimbesitzer und Mieter zum technischen Einbruchschutz. Außerdem haben sie viele weitere Tipps, die sie auch bei öffentlichen Informationsveranstaltungen und Beratungsterminen vor Ort weitergeben.

Präventionsbus rollt weiter

Nach der einjährigen Aktion der beteiligten Kooperationspartner hat die Busservice Watzinger GmbH & Co. KG zugesagt, den Präventionsbus für ein weiteres Jahr zu finanzieren. „Der Präventionsbus und die damit verbundene Aufklärungsarbeit ist eine gute Sache, die wir als Unternehmen gerne unterstützen“, so Emilie Wartzinger-Artner, Busservice Watzinger GmbH & Co. KG.

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Landrätin Tanja Schweiger bedanken sich für das Engagement des Unternehmens. „Damit kann die Öffentlichkeit ein weiteres Jahr in Stadt und Landkreis Regensburg für das Thema „Einbruchschutz“ sensibilisiert und hoffentlich der ein oder andere Einbruchsversuch vereitelt werde“, so die beiden.

„Laut einer Dunkelfeldstudie des Kriminalistischen Instituts des BKA stellt der Wohnungseinbruch das am häufigsten gefürchtete Delikt dar, so dass weiterhin Informations- und Handlungsbedarf im Hinblick auf verhaltensorientierte und sicherungstechnische Möglichkeiten zum Schutz vor Einbruch bestehen. Wir freuen uns daher sehr über die Verlängerung der Aktion durch die Fa. Watzinger“, so Polizeipräsident Norbert Zink.

Der Bus der Firma Watzinger wird ein weiteres Jahr lang in Stadt und Landkreis Regensburg auf verschiedenen regulären Linien des Regensburger Verkehrsverbundes (RVV) unterwegs sein.

Hintergrund

Der Sicherheitsbeirat ist ein beratendes Gremium der Stadt, in dem neben Akteuren aus verschiedenen sicherheitsrelevanten Bereichen, wie der Justiz oder der Suchthilfe, auch der Landkreis Regensburg und die Polizei vertreten sind.

Kontakt zur Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg: Minoritenweg 1, 93047 Regensburg; Telefon: 0941/506-0, Durchwahl: 0941/506-2775 oder -2776, Telefax: 0941/506-2540

 

Kategorien: Landkreis