Landkreis Regensburg für Engagement beim Klimaschutz ausgezeichnet

Von links: Umweltminister Thorsten Glauber, Landrätin Tanja Schweiger, Bürgermeister und Kreisrat Karl Söllner in seiner Eigenschaft als Sprecher der vormaligen Arbeitsgruppe Energieentwicklungsplan, Dr. André Suck, Klimaschutzmanager Landkreis Regensburg, Maria Politzka, LRA Regensburg, Harald Hillebrand, LRA Regensburg, Leonard Meyer, eea-Bundesgeschäftsstelle, Sebastian Zirngibl, Energieagentur Regensburg, Martin Sambale, eza!-Geschäftsführer. (Foto: eza!, Kempten)
Von links: Umweltminister Thorsten Glauber, Landrätin Tanja Schweiger, Bürgermeister und Kreisrat Karl Söllner in seiner Eigenschaft als Sprecher der vormaligen Arbeitsgruppe Energieentwicklungsplan, Dr. André Suck, Klimaschutzmanager Landkreis Regensburg, Maria Politzka, LRA Regensburg, Harald Hillebrand, LRA Regensburg, Leonard Meyer, eea-Bundesgeschäftsstelle, Sebastian Zirngibl, Energieagentur Regensburg, Martin Sambale, eza!-Geschäftsführer. (Foto: eza!, Kempten)

11.11.2019 Für seine engagierte Klimaschutzpolitik wurde der Landkreis Regensburg mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Umweltminister Thorsten Glauber übergab am 5. November bei einer Festveranstaltung in Lindau (Bodensee) das Auszeichnungszertifikat an Landrätin Tanja Schweiger. Seit August 2017 durchlief der Landkreis mit all seinen klimaschutzrelevanten Aufgabengebieten das aufwendige Zertifizierungsverfahren. Am 18. Oktober schließlich konnte das von der eea-Bundesgeschäftsstelle durchgeführte externe Audit erfolgreich absolviert werden.

Landrätin Tanja Schweiger sieht in der Auszeichnung eine Bestätigung „der vom Landkreis schon seit vielen Jahren und in vielfältigen Themenbereichen betriebenen aktiven Klima- und Umweltschutzpolitik. Alle Projekte und Initiativen des Landkreises – angefangen bei der Umsetzung ambitionierter Energiestandards bei landkreiseigenen Gebäuden, über die Realisierung von PV-Anlagen, die Elektromobilität, das eCarsharing, die Förderung der Radmobilität bis hin zum Solarpotentialkataster – wurden im Zertifizierungsprozess bewertet. Der Auszeichnung liegt daher nicht ein punktuelles oder kurzfristiges Engagement des Landkreises zugrunde. Vielmehr würdigt sie die Gesamtstrategie des Landkreises beim Klima- und Umweltschutz über viele Jahre hinweg. Mit der Verleihung des European Energy Award erreicht der Landkreis in seiner Klimaschutzpolitik jetzt die nächste Entwicklungsstufe. Mein Dank gilt unserem Energieteam unter der Leitung von Klimaschutzmanager Dr. André Suck, das mit der fachlichen Begleitung des eea-Beraters Sebastian Zirngibl von der Energieagentur Regensburg die Erstzertifizierung erfolgreich umgesetzt hat. Bestärkt durch diese Auszeichnung unserer Klimaschutzstrategie werden wir diesen Weg konsequent weitergehen. Die nächsten Ideen liegen schon vor.“

Was ist der European Energy Award?

Der eea ist ein internationales Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsinstrument für kommunalen Klimaschutz. Dabei werden alle klimaschutzrelevanten Tätigkeitsbereiche untersucht und Optimierungspotentiale für noch mehr Klimaeffizienz identifiziert.

Welche sechs Maßnahmenbereiche sind Gegenstand des eea-Zertifizierungsprozesses?

  • Entwicklungsplanung / Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Versorgung, Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation, Kooperation

 Welche Maßnahmen hat der Landkreis innerhalb des eea-Prozesses u.a. bereits realisiert?

  • Neuvergabe und Bezug von hochwertigem Öko-Strom
  • Generalsanierung des Gymnasiums Neutraubling mit Premium-Standard Effienzhaus PLUS
  • Errichtung von Radabstellanlagen bei den Dienstgebäuden des Landratsamtes
  • Errichtung einer solarthermischen Anlage am Zeltplatz Zaar
  • Fortsetzung des Energiemonitorings in sechs Landkreisgebäuden
  • Neues Verfahren der anaeroben Stabilisierung an der Deponiegasanlage Posthof
  • Teil-Umstellung des LRA-Fuhrparks auf E-Fahrzeuge
  • Fortsetzung des eCarsharing-Projektes der KERL eG
  • Realisierung eines Solarpotentialkatasters

Kategorien: Landkreis