Sonderausschuss stimmt Antrag des Marktes Schierling zur LSG-Änderung zu

27.04.2020 Mit zwei Gegenstimmen befürwortete der derzeit als Sonderausschuss agierende Kreisausschuss in seiner Sitzung am 21. April 2020 die Herausnahme einer Fläche von etwa 6.000 m² aus dem Landschaftsschutzgebiet. Der Markt Schierling hatte dies mit der Begründung beantragt, dort ein allgemeines Wohngebiet ausweisen zu wollen. Im Rahmen der vorgeschriebenen Fachstellenbeteiligung erhoben die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Regensburg (uNB), der Landesbund für Vogelschutz und weitere Fachstellen keine Bedenken gegen die Herausnahme. Auch der Naturschutzbeirat hatte der Herausnahme mehrheitlich zugestimmt. Gegen eine Änderung der Schutzgebietsverordnung hatte sich der Bund Naturschutz ausgesprochen.

Der Ausschuss folgte damit der Beschlussempfehlung der Landkreisverwaltung. Demnach sei aufgrund des eindeutigen Votums der uNB den Belangen des Marktes Schierling an der Herausnahme dieser Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet Vorrang einzuräumen. Die Herausnahme, so die uNB, sei maßvoll dimensioniert und ermögliche nach Aufstellung des entsprechenden Bebauungsplans durch den Markt Schierling eine angemessene Weiterentwicklung der vorhandenen Bebauung innerhalb klarer Grenzen.

Kategorien: Landkreis

Landratsamt Neubau - Außenaufnahme in der Dämmerung