Meldung vom 12.09.2017 13:22:09
KULTUR.LANDSCHAFTEN - Vernissage: „Otto Mergenthaler – ein Leben für die Botanik“
Regensburg (RL). Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe KULTUR.LANDSCHAFTEN wird am kommenden Freitag die Ausstellung „Otto Mergenthaler – ein Leben für die Botanik“ eröffnet. Otto Mergenthaler (1898-2001) ist ein einzigartiger Zeitzeuge des Wandels von Lebensraum- und Artenvielfalt. Er hat drei Jahrhunderte miterlebt: Geboren ist er 1898 in Treuchtlingen, gestorben 2001 in Regensburg. Schon früh begann Mergenthaler die Flora und die Lebensräume im Raum Regensburg wissenschaftlich und auch photographisch zu dokumentieren. Von 1956 bis 1974 war er Vorsitzender der Regensburgischen Botanischen Gesellschaft, welche die älteste ihrer Art weltweit ist. Für seine wissenschaftlichen Leistungen wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet. Durch seine meisterhaften Aufnahmen wurde er zum Ehrenmitglied der Regensburger Photographischen Gesellschaft ernannt. Er hat eine große Zahl von beeindruckenden Fotografien und Diapositiven hinterlassen. Öffentlich wurden die Bilder von Otto Mergenthaler bislang noch nicht präsentiert, die Ausstellung ist also eine echte Premiere. Nicht nur die Einzigartigkeit der Landschaft wird deutlich, sondern auch, wie sie sich in den letzten 70 Jahren verändert hat.

Labertal bei Deuerling, 1963 (© Regensburgische Botanische Gesellschaft)
Labertal bei Deuerling, 1963 (© Regensburgische Botanische Gesellschaft)

Veranstaltungsdaten:
Ausstellungseröffnung am Freitag, 15. September, 18.00 Uhr, Universität Regensburg (Foyer der Bibliothek), Universitätsstraße 31, 93053 Regensburg; Eintritt frei; die Ausstellung ist vom 15. September bis zum 29. Oktober 2017 zu sehen.

Fotograf und Botaniker Otto Mergenthaler (©Regensburgische Botanische Gesellschaft)
Fotograf und Botaniker Otto Mergenthaler (©Regensburgische Botanische Gesellschaft)

Hintergrund:
Die diesjährige kulturelle Veranstaltungsreihe des Landkreises Regensburg läuft unter dem Titel KULTUR.LANDSCHAFTEN. Insgesamt 39 Veranstaltungen an 26 Orten laden von Ende April bis Mitte November 2017 dazu ein, Kultur und Landschaft in der Region zu entdecken. Der Landkreis Regensburg ist für seinen vielseitigen Naturraum bekannt. Egal, ob die Jurahöhen, der Vordere Bayerische Wald, die Donauebenen oder die Flusstäler von Laaber, Naab und Regen – jeder Winkel hat seinen ganz eigenen Charme. So faszinierend und abwechslungsreich sich die Natur darbietet, so vielseitig ist auch das kulturelle Angebot. Was liegt da näher, als mit den Mitteln von Kunst und Kultur das Thema „Natur“ zu bespielen? Genau darum geht es in dem Jahresprogramm, in dem sich Kulturveranstalter und Kulturschaffende aus dem gesamten Landkreis mit einer besonderen Veranstaltung empfehlen.

Kostenlose Exemplare der Broschüre KULTUR.LANDSCHAFTEN sowie Auskünfte beim Kulturreferat des Landkreises Regensburg, Altmühlstraße 1 a, 93059 Regensburg, Telefon: 0941 4009-287 oder -687, Fax: 0941 4009-509, E-Mail: kulturreferat@lra-regensburg.de. Tagesaktuelle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es zudem auch auf dem Kulturportal des Landkreises unter www.landkreiskultur.de .