Meldung vom 21.11.2018 13:23:18
Am schulfreien Buß- und Bettag: Kinder tauchten in die Welt der Energien ein
Regensburg (RL). Es ist bereits zur Tradition geworden, dass die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Landratsamt Regensburg am schulfreien Buß- und Bettag ihren Nachwuchs mit zu ihrer Arbeitsstätte bringen dürfen. In diesem Jahr nutzten 31 Kinder dieses Angebot und erkundeten zunächst den Arbeitsplatz ihrer Eltern, ehe Landrätin Tanja Schweiger wie jedes Jahr den Nachwuchs begrüßte und die Kinder zu einem gemeinsamen Frühstück in die Kantine des Landratsamtes einlud.

Bildtext: (obere Reihe von rechts) Landrätin Tanja Schweiger, Marianne Haberl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Regensburger Land und Gleichstellungsbeauftragte Silvia Siegler mit den Kindern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes, die einen erlebnisreichen Vormittag im Landratsamt hinter sich haben. Foto: LRA/Retzer
Bildtext: (obere Reihe von rechts) Landrätin Tanja Schweiger, Marianne Haberl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Regensburger Land und Gleichstellungsbeauftragte Silvia Siegler mit den Kindern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes, die einen erlebnisreichen Vormittag im Landratsamt hinter sich haben. Foto: LRA/Retzer

Im Anschluss daran präsentierte Johannes Zange, Bildungsreferent der Energieagentur Regensburg, Ausschnitte aus dem von der Energieagentur ins Leben gerufene Projekt „Energie-Bildungs-Offensive“. Das Märchen der beiden Königreiche „Regeneratien und Fossilia" führte die Kinder in die Welt der Energien ein. Gespannt verfolgten sie die Geschichte der beiden Königreiche: Während die eine Hälfte des Reiches Bodenschätze und fossile Energieträger nutzte, baute die andere Hälfte ganz auf regenerative Energien. Im Film „Was ist Energie?“ erfuhren die Mädchen und Jungen weiteres Wissenswerte zu diesem Thema. Anschließend forschten, experimentierten und bastelten sie mit verschiedenen Materialien und nahmen selbstgebaute regenerative „Energieträger“ mit nach Hause. Am Mittag endete der Kindertag im Landratsamt mit einem kleinen Geschenk und einem gemeinsamen Abschlussfoto.

Die Organisation des Kindertages übernahm die Gleichstellungsbeauftragte im Landratsamt, Silvia Siegler. Unterstützt wurde sie dabei von ihrer Kollegin Marianne Haberl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Regensburger Land.

Hintergrund: Der schulfreie Buß-und Bettag freut die Kinder, stellt Eltern jedoch bereits kurz nach den Allerheiligenferien vor die nächste Herausforderung: Wie sichere ich die Betreuung meiner Kinder? Seit 1995 ist der Buß-und Bettag in Bayern schul-, jedoch nicht arbeitsfrei. Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen, bietet das Landratsamt Regensburg bereits seit 2003 am Buß- und Bettag die Möglichkeit, ihren Nachwuchs mit ins Amt zu nehmen.