Feinstaubplakette abholen

Umweltzonen FeinstaubplakettenEine Feinstaubplakette benötigen Sie, um in Umweltzonen fahren zu dürfen. Umweltzonen werden meist in Städten eingerichtet, um dort die Feinstaubbelastung zu verringern.

 

Fahrzeuge werden in drei Schadstoffgruppen eingeteilt und mit einer entsprechenden Plakette gekennzeichnet. In den ausgewiesenen Umweltzonen dürfen dann nur noch Fahrzeuge fahren, die mit der entsprechenden Plakette gekennzeichnet sind. Die Verordnung gilt für alle Pkw und Lkw, unabhängig von der Antriebsart. Verstöße gegen die Kennzeichnung werden mit einem Bußgeld von 40,00 Euro und 1 Punkt geahndet. Auch wenn das Fahrzeug mit der erforderlichen Plakette hätte gekennzeichnet werden können. Gleiches gilt auch für Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind.

 

Für Umweltzonen wurde in der Straßenverkehrsordnung ein neues Verkehrsschild geschaffen. Auf einem Zusatzschild werden die Farben der Plaketten angegeben, mit denen Fahrzeuge in der konkreten Umweltzone freie Fahrt haben.

Voraussetzungen

Fahrzeuge, die die Kriterien der Schadstoffgruppen 2, 3 oder 4 erfüllen, erhalten eine entsprechende Plakette. Die Plakette wird in drei verschiedenen Farben ausgegeben, die jeweils einer Schadstoffgruppe zugeordnet sind. Die Einordnung des Fahrzeugs in eine der Schadstoffgruppen richtet sich nach den Emissionsschlüsselnummern, die aus den Fahrzeugpapieren entnommen werden können.
Sollte das Fahrzeug in die Schadstoffgruppe 1 (Benziner ohne geregelten Katalysator und ältere Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 1 oder schlechter) fallen, kann keine Plakette zugeteilt werden.

Feinstaubplakette - Ermittlung - Hier können Sie durch Eingabe des Schlüssels Ihre Plakette ermitteln

Verfahrensablauf

Die Plaketten erhalten Sie bei uns in der Kfz-Zulassungsstelle. Sie können Sie aber auch über Stellen, die Abgasuntersuchungen durchführen, oder bei einem Überwachungsverein (zum Beispiel TÜV oder Dekra) beziehen.

Damit Ihnen die Plakette zugeteilt werden kann, müssen Sie Ihre Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) vorlegen.
Die Plakette muss auf die Innenseite der Windschutzscheibe geklebt werden.

Erforderliche Unterlagen

Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I

Kosten

5,00 Euro Gebühr für eine Feinstaubplakette.

Die Gebühr muss sofort bar oder per EC-Karte am Kassenautomat der Zulassungsbehörde beglichen werden.

FAQ

Wo gibt es Umweltzonen?

Viele deutsche Städte verfügen mittlerweile über Umweltzonen. Auf der Internetseite www.umwelt-plakette.de können Sie sich informieren und erfahren dabei weitere Details rund um das Thema Feinstaubplaketten. Die Umweltzonen sind durch entsprechende Verkehrszeichen gekennzeichnet.