Unterhaltsverpflichtungen, Vaterschaftsfeststellungen oder Sorgeerklärungen beurkunden lassen

Der Urkundsbeamte des Kreisjugendamtes Regensburg ist befugt, Beurkundungen und Beglaubigungen im Rahmen des § 59 Abs. 1 SGB VIII vorzunehmen.

Dabei handelt es sich vorwiegend um Vaterschaftsanerkennungen, Zustimmungserklärungen zur Vaterschaftsanerkennung, Verpflichtungen zur Erfüllung von Unterhaltsansprüchen und Sorgeerklärungen nicht verheirateter Eltern.

Verfahrensablauf

  • Um Wartezeiten zu vermeiden empfiehlt sich dringend eine vorherige telefonische Terminvereinbarung. 
  • Zur Beurkundung ist persönliches Erscheinen notwendig.

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass

 

Kosten

Es fallen keine Gebühren an.