Streetwork

Streetwork kümmert sich um Probleme, die Jugendliche haben, nicht um die, die sie machen - PARTEILICHKEIT.

Eine - AKZEPTIERENDE HALTUNG - gegenüber den Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist selbstverständlich.

Nur - FREIWILLIGKEIT - kann die Grundlage vertrauensvoller Zusammenarbeit sein.

Die Vorgehensweise von Streetwork wird offen kommuniziert und die Möglichkeiten der Angebote realistisch dargestellt - TRANSPARENZ.

§ 65 SGB VIII sichert den Vertrauensschutz - VERSCHWIEGENHEIT UND ANONYMITÄT.

Streetwork ist zu Gast bei den Jugendlichen, dient als Bindeglied, Begleitung und „Übersetzer“ - NIEDERSCHWELLIGKEIT.

Das Angebot von Streetwork wird kontinuierlich auf die individuelle Lebenssituation der Jugendlichen und jungen Erwachsenen abgestimmt - LEBENSWELTORIENTIERUNG.