Kindertagesstätten - Aufsicht

Dem Kreisjugendamt obliegt die Aufsicht über Kindertageseinrichtungen, die einer Betriebserlaubnis bedürfen und die staatlich gefördert werden.

Zu den Aufgaben der Kindertagesstättenaufsicht gehören u. a.
  • die Beratung der Träger bei Baumaßnahmen und bei Änderung des Betreuungsangebotes sowie
  • die Information der Träger über rechtliche Vorgaben und finanzielle Fördermöglichkeiten.
Zudem erhalten Eltern Auskunft zu Fragen bzgl. der Kindertageseinrichtungen wie Ablauf einer Elternbeiratswahl, Höchstgruppenstärke u. ä..

Jede Einrichtung, die regelmäßig Kinder an mindestens 3 Tagen wöchentlich und mindestens 3 Stunden täglich betreut (Krippe, Kindergarten, Hort), benötigt eine Betriebserlaubnis. Die Aufsichtbehörde erteilt diese Betriebserlaubnis und prüft, ob die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden.

Kosten

keine

Formulare und weiterführende Infos

Formulare

Merkblätter