Unterhaltsvorschuss Bewilligung

Für Kinder, die bei einem alleinerziehenden Elternteil leben und keine ausreichenden Unterhaltszahlungen erhalten, können Unterhaltsvorschussleistungen bewilligt werden. Der Unterhaltsvorschuss wird unter bestimmten Voraussetzungen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gewährt.

Voraussetzungen

  • Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, 
  • Weitere Voraussetzungen für Kinder ab Vollendung des 12. Lebensjahres (keine Leistungen nach dem SGB II oder Einkommen des alleinerziehenden Elternteils im SGB II-Bezug in Höhe von mindestens 600 € brutto) 
  • Elternteil alleinerziehend 
  • Keine, keine ausreichenden oder unregelmäßige Unterhaltszahlungen des unterhaltspflichtigen Elternteils 
     

Verfahrensablauf

  • persönliche Abgabe eines schriftlicher Antrags nach vorheriger Terminvereinbarung
  • Stellungnahme der Wohnsitzgemeinde auf Antragsformular erforderlich

Erforderliche Unterlagen

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular 
  • Haushaltsbescheinigung 
  • Geburtsurkunde des Kindes 
  • Personalausweis oder Reisepass; ausländische Staatsangehörige zusätzlich: gültiger Aufenthaltstitel 
  • ggf. Nachweis über Unterhaltszahlungen 
  • Vaterschaftsanerkenntnis (Urkunde oder Urteil), Sorgerechtsentscheidung/-erklärung, Freistellungsvereinbarung 
  • Scheidungsurteil oder Nachweis über den Trennungszeitpunkt (z.B. Bestätigung Ihres Rechtsanwalts), 
  • Unterhaltstitel (z.B. Urkunde, Gerichtsbeschluss) oder Nachweis der Antragszustellung auf Unterhaltsfestsetzung 
  • ab Vollendung des 15. Lebensjahres Schulbescheinigung oder Einkommensnachweise (monatliche Gehaltsabrechnungen und Ausbildungsvertrages) des Kindes

Kosten

keine

Formulare und weiterführende Infos

Formulare