Heimaufsicht (FQA)

Alle Pflegeheime und stationären Einrichtungen für erwachsene Menschen mit Behinderung im Landkreis Regensburg werden von einer Fachstelle im Landratsamt Regensburg beraten und im Rahmen einer Qualitätsprüfung überwacht.

Diese „Fachstelle für Pflege und Behinderteneinrichtungen, Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA)“ wird häufig auch noch als „Heimaufsicht“ bezeichnet.

Die FQA überwacht bei ihren jährlich unangemeldeten Besuchen die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Im Mittelpunkt der Prüfungen steht dabei die Frage, ob die Bewohnerinnen und Bewohner gut versorgt, betreut und gepflegt werden.

Die FQA ist gleichzeitig auch Beratungs- und Beschwerdestelle für Heimbewohner, Angehörige und Investoren.

Verfahrensablauf

An die FQA können sich Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeeinrichtungen und deren Angehörige ebenso wenden wie Verantwortliche und Mitarbeiter von Einrichtungen sowie Personen und Organisationen, die sich für den Bau oder den Betrieb einer Einrichtung interessieren.

Selbstverständlich behandeln wir alle Beschwerden vertraulich. Sollten Sie dennoch anonym bleiben wollen, respektieren wir dies und gehen auch dann Ihrem Anliegen nach.

Erforderliche Unterlagen

keine

Kosten

Die Beratung durch die FQA ist kostenlos.

FAQ

Was sollte ich im Zusammenhang mit einer Heimunterbringung beachten?
  • Vor Auswahl des Pflegeheimes sollten Sie Einsicht in die Prüfberichte der FQA und des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung nehmen.
  • Überprüfen Sie, ob die Kosten aus den eigenen Einkünften und aus dem eigenen Vermögen bestritten werden können.
  • Antragstellung bei der zuständigen Pflegekasse auf Leistungen aus der Pflegeversicherung.
  • Überprüfen, ob Ansprüche auf Wohngeld bestehen
  • Reichen die Einkünfte, das Vermögen und die Pflegeversicherungsleistungen nicht aus, Antragstellung auf Hilfe zur Pflege beim Bezirk Oberpfalz, Sozialverwaltung.

Formulare und weiterführende Infos

Weiterführende Informationen