Jagdaufseher bestätigen

In einem Jagdrevier obliegt der Jagdschutz, neben den zuständigen öffentlichen Stellen, dem Jagdausübungsberechtigten, sofern dieser Inhaber eines gültigen Jagdscheins ist, und den von der Kreisverwaltungsbehörde – Untere Jagdbehörde –bestätigten Jagdaufsehern.

Der Jagdschutz umfasst insbesondere den Schutz des Wildes vor Wilderern, Futternot, Wildseuchen, vor Beeinträchtigung durch dem Jagdrecht nicht unterliegende Tierarten, sowie diese keinem besonderen Schutz nach Naturschutzrecht unterstellt sind. Ebenso vor aufsichtslosen streunenden Hunden und Katzen sowie die Sorge für die Einhaltung der zum Schutz des Wildes und der Jagd erlassenen Vorschriften.

Die Jagdaufseher werden vom Revierinhaber vorrangig zur Ausübung des Jagdschutzes und zur Wahrung und Förderung des jagdlichen Brauchtums angestellt. Grundsätzlich legt der Revierinhaber im Begehungsschein / Anstellungsvertrag die Aufgaben fest.

Voraussetzungen

  • Antrag des Revierinhabers
  • Inhaber eines gültigen Jagdscheins
  • Persönliche Zuverlässigkeit
  • fachliche Eignung
  • Aushändigung des Dienstausweises und -abzeichen

Verfahrensablauf

Der Revierinhaber muss den Jagdaufseher der Unteren Jagdbehörde (Landratsamt) vorschlagen.

Dieser wird nach Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen (Volljährigkeit, gültiger Jagdschein, erforderliche Zuverlässigkeit sowie fachliche Eignung) bestätigt. Der Jagdaufseher muss nicht nur über theoretische Kenntnisse, sondern auch über praktische Erfahrung in der Revierbetreuung verfügen und erforderliche Kenntnisse der Aufgaben und Befugnisse eines bestätigten Jagdaufsehers besitzen. Diese können in einem Lehrgang für Jagdaufseher erworben werden.

Die fachliche Eignung kann erfolgen durch den Nachweis einer mehrjährigen praktischen Erfahrung in der Revierbetreuung und der erforderlichen Kenntnisse der Aufgaben und Befugnisse der bestätigten Jagdaufseher. Diese kann durch das erfolgreiche Ablegen eines Kurses, der auf die Tätigkeiten des Jagdaufsehers ausgerichtet ist, nachgewiesen werden. Der Nachweis kann auch durch eine forstfachliche, polizeiliche oder juristische Vollausbildung oder anderweitig erbracht werden.

  • Antrag bei der Unteren Jagdbehörde (Landratsamt) durch den Revierinhaber
  • Zuverlässigkeitsprüfung
  • Bestätigung durch die Untere Jagdbehörde

Bemerkungen

Die Untere Jagdbehörde ist ebenso für die Rücknahme der Bestätigung sowie für die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten zuständig.

Erforderliche Unterlagen

Antragsteller
  • Nachweis der fachlichen Eignung
Revierinhaber
  • Antragstellung

Kosten

zwischen 7,50 und 20,00 Euro zzgl. Kosten für Dienstabzeichen

FAQ

Was gehört zu den Augaben eines Jagdaufsehers?

Allgemeine Aufgaben je nach Revierverhältnissen:
  • Jagdschutzaufgaben
  • Wildfütterung
  • Biotoppflege
  • Ablenkfütterung (Fütterung, um das Wild von anderen Flächen fernzuhalten)
  • Kirrung (das Wild an einen Platz zu bringen, um es zu jagen oder zu beobachten)
  • Hege und Schutz von Tierarten, die nicht dem Jagdrecht unterliegen sowie besonders geschützter Pflanzen
  • Erstellen und Instandhaltung von Reviereinrichtungen wie Hochsitze, Fütterungseinrichtungen, Fanganlagen und Pirschwegen
  • schriftliche Erfassung der Feststellung sowie regelmäßiger Bericht an den Revierinhaber
  • Organisation und Durchführung von Jungwildrettung bei Erntearbeiten
  • vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Wildunfällen
  • Bearbeitung von Wildunfällen, einschließlich Maßnahmen zur Vermeidung
  • Mithilfe bei der waidgerechten Jagdausübung wie Maßnahmen in der Öffentlichkeitsarbeit sowie Unterstützung jagdlicher Organisationen
  • laufende Fortbildung im Jagdrecht, Naturschutz und Waffenrecht, der Unfallverhütungsvorschriften (UVV), der Wildbret-Hygiene, der Biologie des Wildes sowie regelmäßige Schießübungen
  • Bejagung des Wildes – auch mit der Falle - einschließlich der Vermarktung des Wildbrets
  • Führung von Jagdgästen
  • Führen und Einsatz eines Jagdhundes
  • Unterstützung des Revierinhabers in Organisation und Durchführung von Gesellschaftsjagden (Einhalten der UVV)
  • Kontaktpflege mit den Jagdgenossen.

Formulare und weiterführende Infos

Formulare

  • Jagdwesen
    Antrag auf Bestätigung eines Jagdaufsehers