Meldung vom 31.01.2018 08:31:17
Zehn Jahre Qualitätswanderweg Jurasteig mit attraktiven Jubiläumsveranstaltungen 2018

Regensburg (RL). 2018 feiert der Jurasteig seinen 10. Geburtstag. Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland” führt auf 237 km Länge als Rundweg über die Höhen und Täler von Donau, Schwarzer und Weißer Laber, Naab, Vils, Lauterach und Altmühl durch den Bayerischen Jura. 18 angegliederte Rundtouren eröffnen dem Wanderer auch die Möglichkeit, eine Tagestour zu begehen. Anlässlich des Jubiläums wurde von den Juralandkreisen Regensburg, Amberg-Sulzbach, Neumarkt und Kelheim ein vielfältiges Angebotsprogramm gestaltet, das zwischen Februar und November zu 34 Veranstaltungen am Jurasteig einlädt. Das Gros der Veranstaltungen sind geführte Wanderungen, die ergänzt werden, beispielsweise durch die Eröffnung des Juradistl-Landschaftskinos in Rohrbach/Kallmünz.

Der Alpine Steig bei Schönhofen zählt mit seinen felsigen Formationen zu den attraktivsten Jurasteig-Wanderrouten im Landkreis Regensburg.
Der Alpine Steig bei Schönhofen zählt mit seinen felsigen Formationen zu den attraktivsten Jurasteig-Wanderrouten im Landkreis Regensburg.

Alle Veranstaltungen sind in einem kostenlosen Faltblatt gelistet, das beim Tourismusbüro des Landkreises erhältlich ist unter Telefon 0941 4009-495 sowie als Download im Prospektshop unter http://www.landkreis-regensburg.de/Freizeit-Tourismus/Prospektebestellen.aspx   

Jurasteig-Veranstaltungen - Auszüge aus dem Jubiläumskalender
Freitag, 23. Februar 2018: Jurasteig-Nachtwanderung bei Nittendorf/Etterzhausen
Treffpunkt: um 17.15 Uhr am Bahnhof Etterzhausen (Nittendorf), Anreise mit agilis möglich (Abfahrt 16.56 Uhr in Regensburg); Strecke: acht Kilometer lange Nachtwanderung mit Stirnlampe; Verlauf: von Etterzhausen nach Penk und über die Räuberhöhle zurück nach Etterzhausen. Die Tour ist auch unter www.outdooractive.com hinterlegt. Dauer: ca. 2,5 Stunden. Leitung und Anmeldung: Georg Luft, E-Mail: jurasteig@wanderbar.bayern  

Freitag, 27. April 2018, zum „Tag des Baums 2018“: Von Heimatbäumen, Brotbäumen und Biotopbäumen – Waldbauliche und naturkundliche Wanderung am Jurasteig bei Pielenhofen
Treffpunkt: um 16.00 Uhr am Forstamt Pielenhofen, Forststraße 4, 93188 Pielenhofen. Die Wälder am Jurasteig bei Pielenhofen sind reich an Mischbaumarten und voller Leben. Forstdirektor Erwin Engeßer gibt Einblicke in das Ökosystem Wald und erläutert bei der ca. zweistündigen Waldwanderung das waldbauliche Vorgehen für einen stabilen und vielfältigen Zukunftswald. Dauer: 16.00 bis 18.00 Uhr. OhneVoranmeldung. Kontakt: Forstamt Pielenhofen, E-Mail: poststelle@aelf-re.bayern.de
 
Samstag, 28. April 2018: Geführte Wanderung auf der Bärenloch-Schlaufe bei Kallmünz
Treffpunkt: um 14.30 Uhr in Rohrbach am Friedhof; Strecke: ca. 10 km Länge; Dauer: ca. 2-2,5 Stunden. Bei Dauerregen Ersatztermin am 1. Mai um 10.00 Uhr.Kontakt und Anmeldung: Tourismusverein Kallmünz, Rosa Donauer, Telefon: 09473-421, E-Mail: donauer@urlaub-in-kallmuenz.de
 
Samstag, 26. Mai 2018: Jubiläumswanderung 10 Jahre Jurasteig (rund um Sinzing/Eilsbrunn)
Treffpunkt: um 10:30 Uhr in Eilsbrunn (bei der Gaststätte Röhrl). Anfahrt mit PKW. Strecke: 9 km lange Wanderung, Verlauf: Eilsbrunn – Alpiner Steig – Loch/Eichhofen (Einkehr) – entlang der Schwarzen Laber zurück nach Eilsbrunn. Dauer: ca. drei Stunden. Kontakt und Anmeldung (wegen Mittagessen): Waldverein Regensburg, Willi Bäumler, E-Mail: willi-baeumler@t-online.de  oder Telefon: 0941-63234.

Mittwoch, 6. Juni 2018: Eröffnung des Juradistl-Landschaftskinos am Jurasteig bei Rohrbach/Kallmünz durch Landrätin Tanja Schweiger
Ort: beim Jurasteig östlich von Rohrbach, am Fuße des Meilerberges (siehe Wegweiser); Uhrzeit: 11.00 bis 12.30 Uhr. Teilnahme für jedermann möglich. Das Juradistl-Landschaftskino ist immer geöffnet – Eintritt frei. Zu sehen ist Landschaft ohne Ende, die Musik liefern Insekten und die Vogelwelt. Ab und zu gesellt sich das Muhen einer Rinderherde dazu. Kontakt und Auskunft: Landschaftspflegeverband Regensburg, Josef Sedlmeier, Telefon 0941 4009-361, E-Mail: Josef.Sedlmeier@landratsamt-regensburg.de  

Sonntag, 17. Juni 2018: Burgen, Mühlen und Wasser – geführte Wanderung rund um den Jurasteig
Treffpunkt: 10.00 Uhr vor der Gaststätte Röhrl, Regensburger Str. 3, 93161 Sinzing/Eilsbrunn; Strecke: ca. 9 km Länge, Verlauf: Eilsbrunn – zur Schwarzen Laber – Richtung Bruckdorf – über Hubertus-Brunnen auf Schwarzer Laber Schlaufe zurück nach Eilsbrunn. Dauer: ca. drei Stunden. Führung durch: Orts- und Kreisheimatpfleger Karl Hoibl. Ohne Voranmeldung. Kontakt: Gemeinde Sinzing, Telefon: 0941 39602-29

Sonntag, 14. Oktober 2018: „Herbstwald trifft Waldgedichte“ – eine besondere Waldwanderung auf dem Jurasteig bei Sinzing/Eilsbrunn
Treffpunkt: um 13.30 Uhr, Eilsbrunn/Kirche; Forstdirektor Cornelius Bugl vermittelt auf einer Waldwanderung Richtung Alling entlang des Jurasteigs viel Wissenswertes zu unserem „grünen Drittel“ – „gewürzt“ mit zahlreichen Wald- und Herbst-Gedichten. Dauer: 13.30 bis 16.00 Uhr. Ohne Voranmeldung. Kontakt: Forstamt Pielenhofen, E-Mail: poststelle@aelf-re.bayern.de  

Hintergrund: Schon vor über zehn Jahren wusste man, dass Wanderwege, die aufgrund ihrer Attraktivität und einer gesicherten nachhaltigen Pflege den Wanderansprüchen gerecht werden, im Marketing wahrgenommen werden. Einen solchen Premiumwanderweg gab es vor 15 Jahren im jungen Landschaftsgebiet Bayerischer Jura noch nicht. Dies war die Geburtsidee des Jurasteiges. Kernstück der damaligen Wanderoffensive war die Schaffung eines gut markierten Qualitätswanderweges, der als Rundweg durch alle vier Juralandkreise verlaufen sollte. 2006 ging der Jurasteig in die Konzeption, 2007 wurde er umgesetzt und erstmarkiert. Das erste Marketingprodukt war ein Faltplan zum über 200 Kilometer langen Jurasteig und im November 2007 ging der Jurasteig mit einer eigenen Webseite online. Das erste Zertifikat „Wanderbares Deutschland“ wurde vom Deutschen Wanderverband 2008 überreicht. Der Jurasteig wurde bereits mehrfach für seinen großen Anteil naturbelassener Wege und den hohen Erlebnisgrad als einer der besten Wanderwege Deutschlands ausgezeichnet.

Heute hat der Qualitätswanderweg eine Länge von 237 Kilometern, er ist in 13 Etappen eingeteilt und führt 18 Rundtouren an der Hauptroute. Typische den Jurasteig begleitende Landschaft sind Flusstäler, Felsformationen und die von Schafen beweideten Wacholderheiden auf den Hochebenen. Eine informative Wanderkarte beschreibt die 13 Etappen des Jurasteigs, alle 18 Rundtouren – die so genannten Schlaufenwege – und verweist auf regionale Produkte wie das Juradistl- und Altmühltaler-Lamm.

Kontakt und Informationen: Der kostenlose Jurasteig-Faltplan ist über den Prospektshop des Landkreises unter http://www.landkreis-regensburg.de/Freizeit-Tourismus/Prospektebestellen.aspx   erhältlich. Weitere Auskünfte beim Tourismusbüro des Landkreises, Telefon 0941 4009-495, tourismus@lra-regensburg.de , www.jurasteig.de