4. Regensburger Weihnachtssingen – schon 54 5oo Euro für „Haus Hummelberg“

Pressekonferenz zum 4. Regensburger Weihnachtssingen im Landratsamt. Mit dabei waren (v.l.n.r.) Alexandra und Armin Wolf, die das Weihnachtssingen initiiert und professionell organisiert hatten, Landrätin Tanja Schweiger, Michael Zinner, Marketingleiter von einem der Hauptsponsoren – Meine Bank, und Michael Eibl, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. (KJF). (Foto: Petula Hermansky)
Pressekonferenz zum 4. Regensburger Weihnachtssingen im Landratsamt. Mit dabei waren (v.l.n.r.) Alexandra und Armin Wolf, die das Weihnachtssingen initiiert und professionell organisiert hatten, Landrätin Tanja Schweiger, Michael Zinner, Marketingleiter von einem der Hauptsponsoren – Meine Bank, und Michael Eibl, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. (KJF). (Foto: Petula Hermansky)

23.12.2021 „Ein fulminanter Abend! Vielen Dank fürs Organisieren, Mitmachen und Spenden“, so das Fazit von Landrätin Tanja Schweiger zum 4. Regensburger Weihnachtssingen im Rahmen der Pressekonferenz am 23. Dezember im Landratsamt Regensburg. Die Landkreischefin war nicht nur Schirmherrin des gut zweieinhalbstündigen Events in der das Stadtwerk.Donau-Arena am 18. Dezember, sondern auch, zusammen mit Melanie Schreiner von TVA, Co-Moderatorin von Armin Wolf, dem Initiator und Moderator der Veranstaltung. Insgesamt kamen beim 4. Regensburger Weihnachtssingen – Stand 23. Dezember – 54 500 Euro an Spenden zusammen. Stiftungszweck ist das „Haus Hummelberg“, eine Kurzzeitpflege- und Freizeiteinrichtung der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) nahe Adlersberg.

Alles stimmte beim 4. Regensburger Weihnachtssingen: Die Chöre der Regensburger Domspatzen, die Big Band Convention Ostbayern, der Cantemus Chor, die Ukulele Fever Band. Singer und Songwriter Michael Lex und viele weitere Akteur/-innen mehr sangen und musizierten in traumhafter Kulisse in der das Stadtwerk.Donau-Arena und zauberten weihnachtliche Stimmung in die Wohnzimmer von mehreren Tausend Zuschauer/-innen in Ostbayern. Währenddessen liefen die Spendentelefonleitungen heiß. Angenommen wurden die Anrufe unter anderem vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, dem Bayern-Botschafter des Regensburger Weihnachtssingens, Jahn-Ikone Oliver Hein, Judo-Olympiasieger Ole Bischof, Bischofshof-Geschäftsführerin Susanne Horn und Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein. Auch Christian Volkmer (Geschäftsführer Projekt 29) und Markus Guggenberger (Geschäftsführer Guggenberger Bau GmbH) saßen am Telefon, um die vielen Anrufe entgegen zu nehmen. Projekt 29 und Guggenberger Bau GmbH gehören neben Meine Bank zu den Hauptsponsoren des Regensburger Weihnachtssingens, dem die Medienpartner TVA Ostbayern und Mittelbayerische Zeitung sehr gut besuchte Online-Bühnen gaben.

4. Regensburger Weihnachtssingen - Zwischenbilanz-PK: Landrätin Tanja Schweiger und das TVA-Team Martin Straler (Redaktion) und Thomas Bergemann (Kamera). Foto: Petula Hermansky
4. Regensburger Weihnachtssingen - Zwischenbilanz-PK: Armin Wolf, Initiator und Moderator des 4. Regensburger Weihnachtssingens im Interview mit Aileena Hauptmann von Radio Charivari. Foto: Petula Hermansky

Bis heute kam eine ordentliche Spendensumme zusammen – 54 500 Euro, die in den Bau für das Ferienhaus für schwerst- und mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche fließen. „Wir wollen den Kindern und Jugendlichen in Haus Hummelberg unbeschwerte Tage ermöglichen und gleichzeitig die pflegenden Eltern entlasten“, sagte Michael Eibl, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. (KJF), im Rahmen der Pressekonferenz am 23. Dezember im Landratsamt. Für den Bau des Ferienhauses veranschlagt sind 1 Million Euro. Circa die Hälfte wird gefördert, bleibt ein Eigenanteil in Höhe von 500 ooo Euro. „Mit dem bisherigen Spendenstand des Weihnachtssingens haben wir etwa ein Zehntel dessen, was wir für die Maßnahme brauchen“, bilanzierte Landrätin Tanja Schweiger. Beginn der Baumaßnahme wird voraussichtlich 2023 sein.

Daher der Appell der Initiatoren und Hauptsponsoren: Spenden Sie weiter für das Vorhaben „Haus Hummelberg“ auf das Spendenkonto der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg, IBAN 43 7509 0300 0001 1001 06, Verwendungszweck: Weihnachtssingen 2021. Sie können auch online spenden: https://www.regensburger-weihnachtssingen.de/spenden/. Vergelt's Gott für Ihre Unterstützung!

Wer das 4. Regensburger Weihnachtssingen am 18. Dezember verpasst hat oder noch einmal sehen möchte, der kann am 2. Weihnachtsfeiertag die Wiederholung ab 18 Uhr fast 24 Stunden lang auf TVA ansehen. Auf OTV läuft die Show ebenfalls noch einmal am 26.12.2021 um 18 Uhr und am 27.12.2021 um 00.30 Uhr, 8 Uhr und 12.30 Uhr. Auf Niederbayern TV ist sie am 26.12.2021 um 18 Uhr zu sehen.

Bildernachlese: 4. Regensburger Weihnachtssingen in der das Stadtwerk.Donau-Arena am 18. Dezember. Unser Bild zeigt das Moderator/-innen-Trio Landrätin Tanja Schweiger (rechts), Melanie Schreiner von TVA, und Armin Wolf (2.v.r.) mit Michael Eibl, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. (KJF). Foto: Tino Lex

Kategorien: Landkreis