Der Landkreis Regensburg lädt ein zu den Regionaltagen 2021

Der Landkreis Regensburg lädt ein zu den Regionaltagen 2021. Foto: Beate Geier
Der Landkreis Regensburg lädt ein zu den Regionaltagen 2021. Foto: Beate Geier

06.09.2021 „In der wunderbaren Natur und den vielen üppigen Gärten wächst so mancher Schatz, der unsere Region – und unseren Esstisch bereichert“, mit diesen Worten lädt Landrätin Tanja Schweiger alle Bürge-rinnen und Bürger zu den Regionaltagen ein, die vom 16. September bis 3. Oktober 2021 unter dem Motto „Regional is(s)t besonders – Genüsse aus Natur und Garten“ stehen.

„Ob Sie sich beim Konzert im Kreislehrgarten oder bei der Volksmusiksitzweil unterhalten oder sich in die Welt der Bienen oder des Baierweins entführen lassen, sich bei den Märkten vom vielfältigen Angebot heimischer Lebensmittel überzeugen und bei den Wanderungen über die Wirkung heimischer Kräuter und Pilze informieren: Bei den Regionaltagen bekommen Sie einen Querschnitt dessen präsentiert, was unsere Region Genussvolles zu bieten hat. Lassen Sie sich überraschen,“ wirbt Landrätin Tanja Schweiger. 

Die Regionalentwicklung des Landkreises Regensburg erarbeitet schon seit 2003 jährlich zu den herbstlichen Aktionstagen zusammen mit zahlreichen Akteuren ein umfangreiches Programm. Jedes Mal ist ein kleiner Ausschnitt davon zu sehen und zu erleben, was die Region ausmacht. Heuer liegt das Hauptaugenmerk darauf, was die Region Genussvolles zu bieten hat. 

Musikalische Genüsse in Regenstauf und Beratzhausen

Zum Auftakt der Regionaltage am 16. September verwandelt sich der Kreislehrgarten in Regenstauf in eine stimmungsvolle Kulisse für die Formation „Blaurosa“, die musikalischen Genuss mitten in der Natur erlebbar macht. Vier Musikerinnen und Musiker, die mit Klavier, zwei Violinen und Gesang moderne, tiefsinnige und deutschsprachige Popmusik mit Elementen klassischer Musik verbinden. 

Freunde der Volksmusik dürfen sich dann am 1. Oktober auf die Volksmusiksitzweil „Frisch aufgspuit und gsunga“ im Landgasthof Schnaus in Beratzhausen-Oberpfaundorf freuen. Kreisvolksmusikpfleger Tobias Lehner wird mit seinen Mundartgeschichten zum Thema „Allerlei leibliche Genüsse“ zwischen den Auftritten sicher für den einen oder anderen Lacher beim Publikum sorgen. 

„Wer weiter denkt, kauft näher ein“ – Markttage in Lappersdorf und Donaustauf

Im Rahmen des Markttages, den der Landkreis zusammen mit dem Kreisverband Regensburg des Bayerischen Bauernverbandes am 19. September 2021 auf dem Schulgelände des Gymnasiums in Lappersdorf organisiert, bieten mehr als 25 hiesige Aussteller ihre regionalen Produkte an, ohne lange Transportwege und Qualitätsverluste. Bereits seit 30 Jahren organisiert der Heimat- und Tourismusverein e. V. den Bauernmarkt am Donaustaufer Festplatz. Dies wird am 24. September mit einem farbenfrohen und fröhlichen Einkaufstag gefeiert. 

Allerlei Genüsse aus der Natur

Bei der Pilzwanderung sowie den Kräuter- und Streuobstwiesenwanderungen dreht sich alles um den Genuss, den wir direkt vor unserer Haustüre in unserer wunderbaren Natur finden können. (Heil)Kräuter als Lebenselixier und Superfood vom Wegesrand, der herbstliche Genuss aus dem Schwammerlkorb und die regional-typische Geschmacksvielfalt beim Genuss heimischen Obstes bilden Dreh- und Angelpunkte der geführten Wanderungen. 

Honig und Wein – diese beiden Spezialitäten dürfen nicht fehlen, wenn es um regionale Genüsse aus unserer schönen Naturlandschaft geht. Der Federweiße aus dem kleinsten Weinbaugebiet an der Donau lässt die Besucherinnen und Besucher jedes Jahr im Herbst zum Weinbauort Bach a. d. Donau pilgern. Auf die Spuren des kleinsten Nutztiers der Welt können sich alle Bienenfreunde bei den Aktionstagen in Altenthann und Pettendorf machen. Hier dreht sich alles um das „Erlebnis Biene“. 

Das Programm der Regionaltage 2021 im Überblick: 

„KULTUR IM GARTEN” – MUSIKALISCHER GENUSS MITTEN IN DER NATUR – Konzert „BLAUROSA“

Lassen Sie sich vom einzigartigen Flair des Kreislehrgartens in Regenstauf verzaubern: Die Formation „Blaurosa“ macht am Donnerstag, 16. September 2021, 19 Uhr, Musik erlebbar, mit allen Sinnen, in bester Atmosphäre und live! – Vier Musikerinnen und Musiker, die mit Klavier, zwei Violinen und Gesang moderne, tiefsinnige und deutschsprachige Popmusik mit Elementen klassischer Musik verbinden. Anmeldung erforderlich: Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege, info@kv-gartenbauvereine-regensburg.de, Tel.: 0941 4009-370, -550 

FRISCH AUFGSPUIT UND GSUNGA” – Volksmusiksitzweil

Sänger und Musikanten aus dem Landkreis Regensburg geben im Rahmen des Volksmusikabends am Freitag, 1. Oktober 2021, ab 19.30 Uhr im Landgasthof Schnaus in Beratzhausen-Oberfpraundorf unter dem Motto „Frisch aufgspuit und gsunga” echte, bodenständige Volksmusik zum Besten. Mit dabei sind: Oberlinger Musikanten, Sie und de Zwoa, D`Staad-Lustig'n und Sebastian Schneider. Zwischen den Auftritten trägt Kreisvolksmusikpfleger Tobias Lehner teils lustige, teils zum Nachdenken anregende Mundartgeschichten zum Thema „Allerlei leibliche Genüsse“ vor. Anmeldung erforderlich: Landgasthof Schnaus, Tel.: 09493 789 

„Herbstlicher Genuss aus dem Schwammerlkorb“ – Pilzwanderung

Im Herbst haben sie Hochsaison: Pilze in allen Variationen sprießen aus den Waldböden. Immer mehr Menschen gehen wieder selbst zum Pilze sammeln los und füllen ihre Körbe. Denn Pilze sind gesund und lassen sich schmackhaft zubereiten. Doch es ist auch Vorsicht geboten! Der Regensburger „Schwammerlpapst“ Helmut Zitzmann gibt bei der Pilzwanderung am Samstag, 18. September 2021, um 9 Uhr in Wörth a. d. Donau viele nützliche Tipps aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz preis. Anmeldung erforderlich: Familienstützpunkt Donau.Wald, Patricia Betz, familienstuetzpunkt@vg-woerth-brennberg.de, Tel.: 0151 58579830 

Für folgende Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich beim: Landratsamt Regensburg, Sachgebiet Wirtschaft, Regionalentwicklung und Tourismus, Christine Lang, regionalentwicklung@lra-regensburg.de; Tel.: 0941 4009-469 

„Heckenfrüchtchen & Co“ – Kräuterwanderung auf dem Lande

Am Samstag, 18. September 2021, können Sie um 15 Uhr in Beratzhausen-Schwarzenthonhausen die Hecken und Wiesen in unserer Umgebung erkunden und Früchte, Kräuter, Samen und ihre Wurzeln entdecken. Sie lernen, wie sie vielseitig in der Küche und als Heilmittel eingesetzt werden können. Verschiedene Kostproben und einen Einblick in die Kräuterwerkstatt der Kräuterpädagogin runden die Veranstaltung ab. 

„Herbstzeit ist Erntezeit – Die Fülle der Natur auf den Tisch“ – Kräuterwanderung im Labertal

Viele Hecken säumen die Feldränder des Oberpfälzer Juras zwischen Laber und Naab. Wildpflanzen und Wildblumen wachsen auf den kargen Wiesen und Brachflächen. Ihre Zusammensetzung ist typisch für diese raue Landschaft. Einst waren sie Nahrungsquelle für die Menschen. Gemeinsam gehen wir am Samstag, 25. September 2021, um 15 Uhr in Laaber auf die Suche nach Früchten, wilden Kräutern und den letzten Blüten. Sie erfahren viel über deren Verwendung und Zubereitungsmöglichkeiten. 

„Superfood vom Wegesrand“ – Kräuterwanderungen im Naabtal

Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah! Wir haben vor unserer Haustüre sehr viele Pflanzen, die unsere Gesundheit positiv unterstützen! Sie sind eine optimale Ergänzung, wenn es mal zwickt. Daher erkunden wir am Dienstag, 21. September 2021, um 10 Uhr in Duggendorf-Heitzenhofen, und am Freitag, 1. Oktober 2021, um 17 Uhr in Wolfsegg gemeinsam Kräuter unserer Heimat. Denn tatsächlich ist für alles ein Kraut gewachsen. 

„Streuobstwiesen – Lebensraum, Vielfalt, Genuss“ – Führungen über Streuobstwiesen im Landkreis Regensburg

Streuobstwiesen sind wichtige Biotope in unserer Kulturlandschaft und ein natürliches Genreservoir für viele Obstsorten. Zudem sind die naturbelassenen Wiesen und Gehölze für unzählige Tier- und Pflanzenarten wertvoller Lebensraum. Streuobstwiesen zu pflegen und zu schützen ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Zudem eröffnet uns der Genuss des heimischen Obstes eine regional-typische Geschmacksvielfalt, die im Supermarktregal so nicht zu finden ist. Der Landschaftspflegeverband und der OGV-Kreisverband sensibilisieren seit Jahren durch Beratung und Veranstaltungen über die Pflege und den Erhalt von Streuobstbeständen. Überzeugen Sie sich selbst: Am Samstag, 18. September 2021, um 15 Uhr in Schierling und am Samstag, 25. September 2021, um 16 Uhr in Hemau. 

„Erlebnis Biene“ – Tag der Offenen Tür im Lehrbienenstand Altenthann

Der Imkerverein Altenthann öffnet am ersten Oktoberwochenende (Samstag und Sonntag jeweils von 10-16 Uhr) seinen Lehrbienenstand für Besucher. „Groß und Klein können sich nicht nur aktiv, sondern auch interaktiv auf die Spuren des kleinsten Nutztiers der Welt begeben. Schautafeln im Eingangsbereich, ein kurzer Film über die Imkerei im Allgemeinen, Imkerwerkzeug zum Anfassen und zahlreiche Informationen über den Genuss „Honig“ machen den Tag zum „Erlebnis Biene“.  Neben Kaffee und Kuchen gibt es auch Bratwurstsemmeln und Getränke im Freien. 

„Erlebnis Biene“ – Familienwanderung rund um die BienenErlebniswelt Pettendorf

Am Samstag, 2. Oktober 2021, steht um 16 Uhr die Besichtigung des Fruticetums im Pettendorfer Ortsteil Neudorf (Bestandteil des Bienenlehrpfades) mit anschließender halbstündiger Wanderung nach Pettendorf zu den Schulbienen und zur „Bienenbeuten-Dauerausstellung“ am PettenDorfladen auf dem Regionaltage-Programm. 

„Herbstlicher genuss aus dem regionalen Weinberg“ – Führung im Baierweinmuseum

Im BaierWeinMuseum in Bach a. d. Donau gibt es am Sonntag, 3. Oktober 2021, um 12.15 Uhr vielfältige Informationen zur Geschichte des Weinbaus in Altbayern. Das kleine Spezialmuseum ist in einem Biethaus (Presshaus) aus dem 15. Jahrhundert eingerichtet. Im Weinlehrpfad sind die wichtigsten Weiß- und Rotweinsorten der Region angebaut. Dazu gehört die Sorte Weißer Elbling, auch Hierländer genannt, der wegen seines Säurereichtums viel zum guten Ruf des Baierwein beigetragen hat. Der Eintrittspreis beträgt drei Euro pro Person, Kinder sind frei. 

„Genüsse von Hof und Feld“ – solidarische Landwirtschaft im Landkreis Regensburg –  Tage der offenen Tür

Solidarische Landwirtschaften (SoLaWis) im Landkreis Regensburg öffnen an den Regionaltage-Wochenenden ihre Tore für Besucherinnen und Besucher: SoLaWi Ferni in Regenstauf-Ferneichlberg, SoLaWi Tegernheim, SoLaWi Kareth, SoLaWi Jura in Nittendorf und SoLaWi in Mintraching-Tiefbrunn. Die genauen Daten finden Sie im Internet unter www.landkreis-regensburg.de

Folgende Veranstaltungen können Sie ohne Anmeldung besuchen: 

„WER WEITER DENKT, KAUFT NÄHER EIN” –  Markttag DES LANDKREISES REGENSBURG

Immer mehr Menschen wollen wissen, wie ihre Lebensmittel erzeugt werden und wo sie herkommen. Beim Markttag am Sonntag, 19. September 2021, von 11-16 Uhr am Schulgelände des Gymnasiums Lappersdorf, den der Landkreis zusammen mit dem Kreisverband Regensburg des Bayerischen Bauernverbands organisiert, werden die regionalen Produkte direkt von den hiesigen Erzeugern ohne lange Transportwege und Qualitätsverluste angeboten. Bei rund 25 Ausstellern können die Besucher Gutes aus der Region entdecken. Von Gemüse und Obst, über Käse, Fisch, Honig, Backwaren und Marmelade, bis hin zu Wein und allerlei anderer Spezialitäten: Lassen Sie sich vom abwechslungsreichen Angebot auf dem Markttag inspirieren. 

„WER WEITER DENKT, KAUFT NÄHER EIN” – 30 Jahre Bauernmarkt in Donaustauf

1991 wurde der Donaustaufer Bauernmarkt auf dem Parkplatz im Fürstengarten erstmalig organisiert. Stand bei der Planung noch ein großes Fragezeichen hinter der Aktion, so ist der Markt heute nicht mehr wegzudenken. In der Mehrzahl werden die Waren direkt vom Erzeuger angeboten. Kommen Sie zum farbenfrohen und fröhlichen Einkaufstag am Freitag, 24 September 2021, ab 13.30 Uhr. 

„Herbstlicher Genuss aus dem regionalen Weinberg“ – Federweißenfest

Der Federweiße, ein Traubenmost auf dem Weg zum Wein, lässt die Besucher jedes Jahr im Herbst zum Weinbauort nach Bach a. d. Donau pilgern. Als kulinarische Schmankerl gibt es selbstgemachten Zwiebelkuchen, Bacher Winzerschinken, Obatzda sowie Käse- und Schmalzbrote. Die Kapelle „Fünf auf Kraut“ unterhält am Sonntag, 26. September 2021, ab 13 Uhr mit altbayerischer, alpenländischer und böhmischer Musik. 

Bei einzelnen Veranstaltungen ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich, da insbesondere die geführten Wanderungen und die Besichtigungen bei den SoLaWis nur in kleinen Gruppen stattfinden können. Bitte beachten Sie die Informationen dazu. 

Das gesamte Programm und alle Details finden Sie hier. Infos gibt es auch beim Sachgebiet Wirtschaft, Regionalentwicklung und Tourismus, Tel.: 0941 4009-469, E-Mail: regionalentwicklung@lra-regensburg.de.

Weitere Infos aus dem Sachgebiet Wirtschaft, Regionalentwicklung und Tourismus finden Sie hier.

 

Kategorien: Landkreis, Regionalentwicklung