Gesundheitsamt appelliert: Bitte alle die Hygieneregeln einhalten!

22.11.2021 Jeder einzelne ist jetzt gefragt, um sich und andere in der wuchtigen vierten Corona-Welle zu schützen. Das Gesundheitsamt Regensburg appelliert: „Halten Sie sich an die Hygienregeln. Gehen Sie auf Abstand. Tragen Sie eine FFP2-Maske in öffentlichen Räumen. Sie retten damit unter Umständen Leben!“ Vor allem für positiv Getestete gilt die Verpflichtung, sich von anderen Menschen fern zu halten – auch wenn sie noch keinen entsprechenden Anruf vom Gesundheitsamt erhalten haben.

Die Behörde weist darauf hin, dass grundsätzlich alle, egal ob geimpft oder ungeimpft, die mit einem Covid-Infizierten in Kontakt waren – unabhängig von der Dauer und Qualität der Begegnung –, für die nächsten 14 Tage nach dem Zusammentreffen mit der positiv getesteten Person ihre Kontakte minimieren und Veranstaltungen meiden, in Gegenwart anderer Menschen FFP2-Maske tragen und auf die Abstände achten sollen. Wichtig sei die Selbstbeobachtung innerhalb dieser Zeit. Bei Auftreten von Symptomen sollte der Hausarzt verständigt und ein Test durchgeführt werden.

Verhalten bei positiver PCR-Testung auf COVID-19:

Aufgrund der aktuell hohen Fallzahlen, kann es bei der Bearbeitung der gemeldeten positiven COVID-19-Fälle derzeit zu Verzögerungen bei der Kontaktierung durch das Gesundheitsamt kommen. Wer ein positives PCR-Testergebnis erhalten hat, kann sich, auch wenn er noch keine behördliche Anweisung erhalten hat, an folgenden Verhaltensregeln orientieren:

>  Begeben Sie sich umgehend in häusliche Isolation (Flyer des RKI)

>  Beachten Sie die Hygieneregeln AHA+L und vermeinden Sie möglichst den Kontakt zu Haushaltsangehörigen. Die AHA-Formel steht für: Abstand einhalten (mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten (richtiges Husten, Niesen und gründliches Händewaschen) und im Alltag Maske tragen. L steht für Lüften.

>  Bitte informieren Sie Ihre engen Kontakte der letzten zwei Tage vor der Abnahme des positiven Tests oder Symptombeginn im privaten und beruflichen Umfeld über Ihre Infektion. Enge Kontakte, die weder geimpft noch genesen sind, sollten sich beim Gesundheitsamt unter kontaktperson@lra-regensburg.de oder bei der allgemeinen Servicehotline Corona (0941 4009-777, Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag, 12 bis 16 Uhr) melden.

Enge Kontaktpersonen sind:

  • Nicht vollständig geimpft oder genesen
  • Aufenthalt im Nahfeld (< 1,5 Meter Abstand) > zehn Minuten ohne adäquaten Schutz
  • Gespräch (< 1,5 Meter Abstand) ohne adäquaten Schutz unabhängig von Dauer oder direktem Kontakt mit respiratorischem Sekret
  • Aufenthalt im selben Raum mit wahrscheinlich hoher Konzentration infektiöser Aerosole (für > 10 Minuten)

>  Bei Symptomen, die behandelt werden müssen, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt; In Notfällen, zum Beispiel bei akuter Atemnot, rufen Sie die 112 an.

Das Gesundheitsamt nimmt sobald wie möglich Kontakt zu Ihnen auf, um das weitere Vorgehen und die Isolationsdauer zu besprechen.

Verhalten von engen Kontaktperson:

Wenn Sie erfahren, dass Sie engen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten und weder geimpft noch genesen sind, gilt Folgendes:

>  Begeben Sie sich umgehend in häusliche Quarantäne

>  Isolieren Sie sich von Familienangehörigen im eigenen Haushalt und beachten Sie die Hygieneregeln

>  Enge Kontakte zu einem bestätigten COVID-19-Fall, die weder geimpft noch genesen sind, sollten sich beim Gesundheitsamt unter kontaktperson@lra-regensburg.de oder bei der allgemeinen Servicehotline Corona (0941 4009-777, Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag, 12 bis 16 Uhr) melden. Das gilt auch, wenn Sie die Corona-Warn-App nutzen und eine entsprechende Warnmeldung erhalten.

Verhalten von Geimpften und Genesenen:

Ebenso wie Genesene (innerhalb der ersten sechs Monate nach Infektion) sind auch vollständig geimpfte Personen in der Regel von der Quarantänepflicht befreit, soweit keine typischen Krankheitszeichen vorliegen oder die positiv getestete Kontaktperson Träger einer  hochansteckenden Virus-Variante ist. Dennoch gelten einige Verhaltensregeln.

>  Beobachten Sie bis zum 14. Tag nach dem Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person ihren Gesundheitszustand und meiden Sie berufliche oder private Kontakte zu Risikopersonen.

>  Entwickeln sich Symptome, sollte zeitnahe eine PCR-Testung erfolgen. Begeben Sie sich dann in Selbstisolierung

>  Eine Ansteckung und ein damit einhergehendes Übertragungsrisiko auf andere Personen ist grundsätzlich auch bei Geimpften und Genesenen möglich. Beachten Sie daher die AHA+L-Formel, also Abstand einhalten, Hygieneregeln beachten, im Alltag Maske tragen, Lüften.

Kategorien: Coronavirus, Landkreis