Ideensammlung für gemeinsames Entwicklungskonzept Region Regensburg

Unser Archivbild von der Auftaktveranstaltung im Februar 2020 zeigt Landrätin Tanja Schweiger und Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer mit Ludwig Karg, Geschäftsführender Gesellschafter des unterstützenden Büros B.A.U.M. Consult aus München. Foto: Beate Geier
Unser Archivbild von der Auftaktveranstaltung im Februar 2020 zeigt Landrätin Tanja Schweiger und Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer mit Ludwig Karg, Geschäftsführender Gesellschafter des unterstützenden Büros B.A.U.M. Consult aus München. Foto: Beate Geier

29.01.2021 Landrätin Tanja Schweiger und Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer sowie politische Vertreter aus Stadt und Landkreis Regensburg trafen sich am 15. Januar online zur zweiten „Auftraggeber-Werkstatt“, dem nächsten Schritt zur Erarbeitung eines gemeinsamen Entwicklungskonzeptes für die Region Regensburg. Es soll sowohl Wegweiser für regionale themenspezifische Konzepte und Programme sein als auch ein übergeordnetes Leitbild für die Region Regensburg bis zum Jahr 2040 bilden. Gemeinsame Ziele und Maßnahmen der Region stehen dabei stets im Kontext der Eigenständigkeit und Planungshoheit der einzelnen Kommunen.

Eingeladen zur zweiten Auftraggeber-Werkstatt waren Mitglieder des seit 2008 eingerichteten Stadtumlandgremiums „Arbeitsgemeinschaft Lebens- und Wirtschaftsraum Regensburg“:  Fraktionssprecher des Kreistages, Bürgermeister der 41 Landkreiskommunen sowie alle Mitglieder des Ausschusses für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen der Stadt Regensburg. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des digitalen Treffens knüpften an die Ergebnisse der ersten „Auftraggeber-Werkstatt“ vom Februar 2020 an. Dort waren grundsätzliche Fragen zu Inhalt, Methodik und Zeitplan des Prozesses geklärt sowie mögliche Handlungsfelder definiert und priorisiert worden. Darauf aufbauend erfolgte nun in der zweiten „Auftraggeber-Werkstatt“ in sechs virtuellen Arbeitsgruppen eine Diskussion der Handlungsfelder und die Entwicklung von ersten Handlungsansätzen und Maßnahmen. Moderiert von dem unterstützenden Büro B.A.U.M. Consult aus München wurden Ideen und Ansatzpunkte für die zukünftige Entwicklung der Region Regensburg definiert. Gegenstand der Diskussion waren sämtliche Handlungsfelder des Entwicklungskonzepts und deren inhaltliche Verknüpfungen.

In den nächsten Prozessschritten, die für das Frühjahr 2021 geplant sind, werden die bisherigen Ergebnisse in den kommunalen Entscheidungsgremien sowie im Rahmen einer Bürgerbeteiligung – situationsbedingt digital und/oder vor Ort – vorgestellt, diskutiert und verfeinert. Ebenso werden ab Mitte 2021 regionale Fachverbände und Interessensvereinigungen, Bürgerinitiativen, Vereine, Netzwerke, und lokale Fachexperten im Rahmen von Experten-Workshops inhaltlich in den Prozess eingebunden. Zeitliches Ziel ist es, das Entwicklungskonzept für die Region Regensburg Ende dieses Jahres präsentieren zu können. 

Ansprechpartner der Verwaltung:

Stadt Regensburg: Anton Sedlmeier, Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Telefon 0941 507-1660, E-Mail: Stadtentwicklung@Regensburg.de 

Landkreis Regensburg: Maria Politzka, Leiterin des Sachgebietes Wirtschaft, Regionalentwicklung und Tourismus, Telefon 0941 4009-373, E-Mail: regionalentwicklung@lra-regensburg.de 

Kategorien: Landkreis, Wirtschaft