Impfzentrum Wörth a.d.Donau schließt am 20. August

13.08.2021 Das Impfzentrum in Wörth a.d.Donau hat noch bis einschließlich Freitag, 20. August 2021, geöffnet. Aufgrund derzeit geringer Nachfrage wird es dann bis auf Weiteres geschlossen. Allerdings wird dieses Impfzentrum in einem Standby-Betrieb weiter vorgehalten. So kann es im Bedarfsfall innerhalb weniger Tage wieder als stationäres Impfzentrum in Betrieb gehen. Das Impfzentrum Wörth a.d.Donau ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kreisklinik Wörth, des Landkreises Regensburg und des BRK-Kreisverbandes Regensburg.

Alle Interessierten werden gebeten, sich bis 19. August noch im Impfzentrum Wörth zu melden. Kurzfristige Impftermine werden genauso angeboten wie eine ausführliche Beratung! 

Unverändert in Betrieb sind die Impfzentren am Landratsamt sowie am MVZ Schierling. Bereits zum 5. August wurde das Impfzentrum Hemau geschlossen.

 Die vom Freistaat Bayern geplante Neuausrichtung der Bayerischen Impfstrategie sieht perspektivisch einen Vorrang des Impfangebotes der niedergelassenen Ärzte und Betriebsärzte vor. Dennoch soll weiterhin ein ergänzendes staatliches Impfangebot vorgehalten werden. Hier soll die Schwerpunktsetzung aber in erster Linie bei mobilen Impfteams liegen, die Kapazitäten der stationären Impfzentren sollen daher deutlich reduziert werden. Als Rückfall- und Notfalloptionen für ein bedarfsgerechtes Hochfahren der Impfkapazitäten in kurzer Zeit soll jedoch ein Standby-Betrieb sichergestellt werden.

Weitere Informationen zu Corona im Landkreis Regensburg finden Sie hier.

Kategorien: Coronavirus, Landkreis