Kreisverkehr bei Sarching soll Knotenpunkt entschärfen

18.08.2020 Aufgrund des Umbaus der Kreuzung bei Sarching an der Kreisstraße R 23 zu einem Kreisverkehr muss der Kreuzungsbereich ab Montag, 24. August 2020, bis voraussichtlich Samstag, 30. Oktober 2020, für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Die kommunale Unfallkommission hat den Kreuzungsbereich als Unfallhäufigkeitsstelle ausgewiesen. Um den  bestehenden Knotenpunkt zu entschärfen, wurde vom Kreistag des Landkreises Regensburg der etwa 420 000 Euro teure Umbau zu einem Kreisverkehr beschlossen. 

Als Hauptursachen wurden die nicht angepasste Geschwindigkeit und die Fehleinschätzung der Entfernung und Geschwindigkeit der abbiegenden Verkehrsteilnehmer im Kreuzungsbereich festgestellt. 

Umleitungen sind ausgeschildert

Die Zufahrt zum Sarchinger See ist während der Baumaßnahme nur von der Bundesstraße 8 über Eltheim und Friesheim möglich. Das Gewerbegebiet „Sarchinger Feld“ ist jederzeit sowohl von der Staatstraße 2660 (alte B8) als auch über die Staatstraße 2145 zu erreichen. Das Gewerbegebiet in Unterheising ist nur von der Staatstraße 2660 (alte B8) erreichbar. Die Umleitung ist ausgeschildert. 

Alle Beteiligten sind bemüht, die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Landratsamt die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner, insbesondere an den Umleitungsstrecken, um Verständnis.

Detaillierte Informationen zur Baumaßnahme finden Sie hier.

Kategorien: Landkreis, Straßensperrungen

Symbolbild: Mammut Vision/Fotolia
Symbolbild: Mammut Vision/Fotolia