KULTUR.WIRTSCHAFT: St. Salvator in Donaustauf

St. Salvator in Donaustauf (Fotonachweis: Jenö Mihalyi)
St. Salvator in Donaustauf (Fotonachweis: Jenö Mihalyi)

04.09.2019 Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „KULTUR.WIRTSCHAFT“ findet am Sonntag, 8. September, in Donaustauf eine Führung zur Kirche St. Salvator statt. Dabei erfährt man zuerst Wissenswertes über die Entstehung der Wallfahrt zur Kirche St. Salvator und über deren kunsthistorische Bedeutung. Die Kirche weist spätgotische Fresken auf, wurde 1721 bis 1745 barockisiert, nach der Eröffnung der Walhalla von Leo von Klenze klassizistisch umgestaltet und in den Jahren 2015 bis 2017 umfassend renoviert. Nach diesen Eindrücken geht es zu Fuß weiter zum früheren Armenspital. Das 1826 errichtete Gebäude wurde 2012 von Familie Blüml erworben und vorbildlich saniert. Seit 2014 wird das „Historische Armen Spital“ als Café und Restaurant mit Biergarten genutzt und genießt einen hervorragenden Ruf.

Die Heilig-Blut-Wallfahrt nach St. Salvator in Donaustauf gibt es der Legende nach bereits seit 1388. Drei Soldaten sollen damals in der Kirche von Sulzbach das Allerheiligste geraubt und bei Donaustauf versteckt haben. Zum Fundort der Hostien entwickelte sich bald darauf eine Wallfahrt. Nicht weit entfernt von der Kirche entstand später das Donaustaufer Armenspital, das inzwischen als Gastwirtschaft genutzt wird.

Veranstalter der Führung ist der Heimat- und Tourismusverein Donaustauf e.V., der bereits 1912 als Verschönerungs- und Fremdenverkehrsverein Donaustauf gegründet wurde. Seither tritt der Verein für die Förderung des Heimatgedankens, des Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutzes sowie von Kunst, Kultur und Tourismus ein.

Veranstaltungsdaten: Eintritt frei; Ort: Historisches Armen Spital, Walhallastraße 9, 93093 Donaustauf

Hintergrund: Der Titel der diesjährigen kulturellen Veranstaltungsreihe des Landkreises Regensburg lautet „KULTUR.WIRTSCHAFT“. Insgesamt 46 Veranstaltungen an 31 Orten laden von Ende April bis Mitte Dezember 2019 dazu ein, das vielfältige kulturelle Angebot im Regensburger Land zu entdecken. Hinter dem Jahresthema stecken zwei Ideen: Zum einen sollen die Wirtshäuser als wichtige Orte des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens wieder verstärkt wahrgenommen werden; zum anderen soll das Thema „Wirtschaft“ ebenso im Sinne von „Ökonomie“ bespielt werden können. Entstanden ist ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Führungen und vielen anderen kulturellen Aktivitäten.

Die KULTUR.WIRTSCHAFT-Broschüre ist kostenlos im Landratsamt Regensburg und in vielen Rathäusern, Museen, Gaststätten und Veranstaltungsorten erhältlich. Zusätzlich ist sie unter http://www.landkreiskultur.de auch als Download hinterlegt. Auskünfte zur Reihe erhalten Sie beim Kulturreferat des Landkreises Regensburg, Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg, Telefon: 0941 4009-287 und -687,  E-Mail: kulturreferat@lra-regensburg.de .

Kategorien: Landkreis, Kultur, Wirtschaft