Landkreis-Impfzentrum geht aktiv auf Prio1- und -2-Impflinge zu

10.05.2021 Die Impfkampagne der Landkreis-Impfzentren konzentriert sich derzeit noch auf die Priorisierungsstufe 2. Parallel dazu beginnen auch bereits die Prio3-Impfungen. Bevor sich der Schwerpunkt auf die Prio3-Gruppe verlagert, versuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Koordinierungsstelle, möglichst viele der im Anmeldeportal registrierten Prio1- und Prio2-Impflinge zu erreichen.

Ziel dieser Initiative ist, auf diese Weise möglichst vielen dieser impfwilligen Personen – die aus welchen Gründen auch immer noch keinen Impftermin wahrgenommen haben oder wahrnehmen konnten –nunmehr einen Impftermin zu vermitteln. „Gerade weil es in absehbarer Zeit zu einer Aufhebung der Priorisierung kommen wird“, so der Ärztliche Leiter der Landkreis-Impfzentren, Dr. Andreas Piberger, „wollen wir aktiv Kontakt zu den noch nicht geimpften Personen der ersten und zweiten Priorisierungsstufe aufnehmen. Und so sicherstellen, dass niemand durchs Raster fällt.“ Betroffene könnten sich auch telefonisch unter der 0941 4009-444 an die BRK-Koordinierungsstelle wenden, wenn sie zum angesprochenen Personenkreis gehören und einen Impftermin vereinbaren möchten, ebenso auch per E-Mail an impfung-landkreis@landratsamt-regensburg.de.

Über diese Zusatz-Initiative konnten in den vergangenen Tagen bereits einige Hundert erst- und zweitpriorisierte Personen – die an den Impfzentren in Hemau und Wörth a.d.Donau registriert waren – erreicht und ein Impftermin vereinbart werden. In den kommenden Tagen folgt nun die Kontaktaufnahme mit den Impfwilligen, die am Impfzentrum Landratsamt sowie am Impfzentrum Schierling registriert sind.

Aktueller Impfstatus Landkreis Regensburg, 10. Mai 2021, 11.30 Uhr

(auf Basis Einwohnerzahl Landkreis Regensburg zum 30.09.2020: 194.424)

Im Landkreis Regensburg wurden bislang 84.739 Impfdosen verabreicht. 18.932 Personen sind vollständig geimpft (9,74 Prozent der Gesamtbevölkerung des Landkreises). 65.807 Personen haben mindestens eine Impfdosis erhalten (33,85 Prozent). Von den 84.739 Impfungen wurden 24.220 in Hausarztpraxen verimpft. 

Bezieht man die Impfquote nur auf den Personenkreis, der derzeit für eine Impfung in Frage kommt – also die über 16-jährigen – ergeben sich folgende Zahlen:
Mindestens eine Impfdosis erhielten 65.807 von 165.000 Personen: 39,88 Prozent
Vollständig geimpft sind 18.932 von 165.000 Personen: 11,47 Prozent

Kategorien: Landkreis

Logo - Corona Impfzentrum