Landkreis Regensburg kann bald mit Prio-2-Impfungen beginnen

22.03.2021 Im Landkreis Regensburg werden bis Ostern die Impfungen aller Impfwilligen in der Priorisierungsstufe 1 nahezu abgeschlossen sein, so die Einschätzung des Landratsamtes nach derzeitigem Stand. Die Impfwilligen dieser Gruppe haben dann meist auch bereits die Zweitimpfung erhalten. Wer sich als Erstpriorisierter bisher noch nicht angemeldet hat – online über das Anmeldeportal BayIMCO, telefonisch bei der BRK-Koordinierungsstelle oder auch bei der jeweiligen Gemeindeimpfung –, sollte dies zeitnah nachholen, so die Empfehlung der Landkreisbehörde.

Fast alle registrierten Personen der höchsten Priorität haben inzwischen die erste Impfdosis erhalten – zum Stand 18. März 2021 sind dies 7 334 Menschen – beziehungsweise haben sich für die anstehenden Ü80-Impfungen in den Gemeinden angemeldet. Weiter sollten sich jetzt die Personen der Priorisierungsstufe 2, soweit noch nicht geschehen, registrieren lassen. Zu dieser Gruppe gehören unter anderem Menschen im Alter zwischen 70 und 79, Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen sowie einige Berufsgruppen, die einem höheren Risiko ausgesetzt sind. Die Zuordnung zu Priorisierungsgruppen ist der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV) vom 10. März 2021 zu entnehmen, nachlesbar auf der Webseite des Gesundheitsministeriums. Auch Personen der Prio-Stufe 3 können sich jetzt bereits registrieren.

Die Impf-Verantwortlichen des Landratsamtes bitten alle auf BayIMCO Registrierten, die eine entsprechende Nachricht zur Terminvereinbarung bekommen, sich rasch und aktiv um einen konkreten Impftermin zu bemühen. Dies erleichtere die Planungen für die nächsten Wochen.  

Der vorübergehende Stopp der Impfungen mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca wirkte sich kaum auf die Landkreis-Impfungen aus. Derzeit werden täglich etwa 700 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis geimpft, mit den Vakzinen von BioNtech, Moderna und nun auch wieder AstraZeneca. Die Impftermine, die wegen des Aussetzens der Impfungen mit AstraZeneca verschoben werden mussten, werden alle zeitnah nachgeholt.

Registrierung zur Impfung

Möglich ist die Registrierung  entweder online unter www.impfzentren.bayern oder telefonisch bei der BRK-Koordinierungsstelle, Telefon 0941 4009-444. Da entsprechende Nachweise bei der Impfung im Impfzentrum vorgelegt werden müssen, sind die Angaben bei der Registrierung – etwa zu Vorerkrankungen, zur beruflichen Tätigkeit oder zur familiären Situation – sorgfältig und wahrheitsgemäß zu machen.

Kategorien: Landkreis, Coronavirus

Logo - Corona Impfzentrum