„Landkreisvielfalt“ – Kunst im Landratsamt

Landrätin Tanja Schweiger mit Kunststudentin Christina Jagode, die die Ausstellung „Landkreisvielfalt“ aus der Kunstsammlung des Landratsamtes kuratiert hat. Foto: Sandra Adler/LRA
Landrätin Tanja Schweiger mit Kunststudentin Christina Jagode, die die Ausstellung „Landkreisvielfalt“ aus der Kunstsammlung des Landratsamtes kuratiert hat. Foto: Sandra Adler/LRA

07.04.2021 Das Landratsamt Regensburg verfügt über eine Kunstsammlung, deren Werke künftig einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden sollen. Derzeit ist im Foyer des Landratsamts eine kleine Auswahl mit dem Titel „Landkreisvielfalt“ zu sehen. Besucht werden kann die Ausstellung noch bis 30. April zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie nachmittags am Montag und Dienstag von 13 bis 15.30 Uhr und am Donnerstag von 13 bis 17.30 Uhr. Interessenten können sich bei der Security am Haupteingang in der Altmühlstraße melden.

Das Kulturreferat des Landkreises überarbeitet derzeit die über die Jahrzehnte angewachsene Kunstsammlung des Landratsamtes – und möchte sie in Zukunft auch gezielt erweitern. Bei der Arbeit an der Sammlung sind einige besonders interessante Werke zum Vorschein gekommen, aus denen die Kunstgeschichtsstudentin und Praktikantin im Bereich Kultur- und Denkmalpflege Christina Jagode eine Ausstellung konzipiert hat. Diese soll die Diversität der Landkreiskunst und ihrer Künstlerinnen und Künstler sichtbar machen. Sowohl Techniken, Materialien und Motive als auch die Kunstschaffenden selbst sind sehr verschieden. Unter den ausgestellten Werken sind von klassischer Malerei über Fotografie, Collage und Skulptur fast alle Gattungen vertreten.

Für die Studentin war es die erste Ausstellung, die sie kuratieren durfte. „Obwohl es nur eine sehr kleine Ausstellung mit sechs Werken ist, war es eine Herausforderung und sehr spannend, die Werke aufeinander abzustimmen und ein Konzept zu entwickeln.“ Zwei der Werke haben es ihr besonders angetan: Eine Collage der bekannten Künstlerin Renate Christin und eine Holzskulptur des Bildhauers Korbinian Huber. „Eine Figur nur aus Holz, welche durch ihre unmöglich scheinende Statik fasziniert – und eine bunte Collage aus unterschiedlichen Papieren und Farbtupfern auf der anderen Seite, deren Komposition sich eigenartig richtig anfühlt“, beschreibt Jagode ihre Favoriten.

Ziel: Kunst zum Ausleihen für alle
Die beiden Werke befinden sich zusammen mit etwa 170 anderen in der Kunst- und Bildersammlung des Landratsamtes. Seit Ende Februar wird diese unter Leitung von Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer zusammen mit einem Beirat aus vier Experten erfasst, eingeordnet und inventarisiert. Als langfristiges Ziel sollen die Kunstwerke der Sammlung gezielt mit neuen Kunstgegenständen erweitert und von den Bürgerinnen und Bürger ausgeliehen werden können. So wird Menschen, die sich selbst keine Kunstwerke anschaffen können, die Möglichkeit gegeben, Kunst zu Hause wirken zu lassen und zu genießen. In Form einer sogenannten Artothek soll die Kunst- und Bildersammlung des Landratsamtes gegen eine kleine Leihgebühr allen Landkreisbewohnerinnen und -bewohnern offen stehen.

Landrätin Tanja Schweiger unterstützt dieses Projekt und findet es wichtig, dass die Kunstwerke regelmäßig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. „Mit unserer Sammlung wollen wir nicht nur beim Ankauf die Kunstschaffenden aus der Region unterstützen“, so die Landrätin, „auch unsere Bürgerinnen und Bürger sollen die Kreativität, die im Landkreis vorhanden ist, durch sie erleben können“. Tanja Schweiger: „Mit der kleinen Ausstellung in unserem Foyer ist nun eine erste Gelegenheit dafür geschaffen worden.“

Rückfragen zur Ausstellung beantwortet das Kulturreferat gerne unter kulturreferat@landratsamt-regensburg.de oder unter Telefon 0941 4009-687.

Flyer Landkreisvielfalt 

Kategorien: Landratsamt, Landkreis, Kultur