Landrätin Tanja Schweiger erhält den LEADER-Förderbescheid zur Aufwertung des Burgmuseums Wolfsegg

Die 1. Kuratoriumsvorsitzende Landrätin Tanja Schweiger (3.v.l.) und Wolfgang Pirzer, 2. Vorsitzender des Kuratoriums (4. v.l.), erhalten den LEADER-Förderbescheid von Hans-Michael Pilz, LEADER-Koordinator der Oberpfalz (2.v.l.). Auf dem Bild weiter zu sehen (v. li).: Elisabeth Sojer-Falter, Abteilungsleiterin Regionalentwicklung und Wirtschaft Landratsamt Regensburg , Sonja Fuchs (Kuratorium Burg Wolfsegg), Sven Päplow, LAG-Manager Landkreis Regensburg sowie Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer.
Die 1. Kuratoriumsvorsitzende Landrätin Tanja Schweiger (3.v.l.) und Wolfgang Pirzer, 2. Vorsitzender des Kuratoriums (4. v.l.), erhalten den LEADER-Förderbescheid von Hans-Michael Pilz, LEADER-Koordinator der Oberpfalz (2.v.l.). Auf dem Bild weiter zu sehen (v. li).: Elisabeth Sojer-Falter, Abteilungsleiterin Regionalentwicklung und Wirtschaft Landratsamt Regensburg , Sonja Fuchs (Kuratorium Burg Wolfsegg), Sven Päplow, LAG-Manager Landkreis Regensburg sowie Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer.

23.02.2018 Die Erweiterung, Aktualisierung und Neugestaltung des Burgmuseums wird mit rund 220.000 Euro Fördermitteln aus dem europäischen LEADER-Programm unterstützt. Am Mittwoch nahmen Landrätin Tanja Schweiger als erste Vorsitzende des Kuratoriums Burg Wolfsegg e.V. und der zweite Kuratoriumsvorsitzende und erste Bürgermeister der Gemeinde Wolfsegg, Wolfgang Pirzer, vor Ort den LEADER-Förderbescheid für das Projekt „Erweiterung, Aktualisierung und Neugestaltung des Burgmuseums Wolfsegg“ von Hans-Michael Pilz, LEADER-Koordinator der Oberpfalz, offiziell entgegen.

Die fast 800 Jahre alte Burg Wolfsegg ist - nach einigen Umbauten - im Wesentlichen im Zustand der Renaissance erhalten und somit kulturhistorisch von herausragender Bedeutung für den Landkreis Regensburg. Das 1989 in ihren Mauern eröffnete Museum befasst sich ausführlich mit dem mittelalterlichen Leben. „Es ist das Alleinstellungs-Merkmal des Burgmuseums Wolfsegg, dass hier in einer gut erhaltenen Burg das Leben in der Burg dargestellt wird. Nach der Runderneuerung wird das Burgmuseum Wolfsegg ein noch attraktiveres und überregional bedeutsames Ausflugsziel für Groß und Klein sein“, so Landrätin Tanja anlässlich der bevorstehenden Aufwertung des Burgmuseums

Gesamtkosten von über einer Million Euro
Nach fast 30 Jahren sind nun umfassende bauliche, technische und inhaltliche Sanierungs- und Aufwertungsmaßnahmen notwendig, um das bedeutsame Bau- und Geschichtsdenkmal in seiner kulturhistorischen Bedeutung zu sichern und die spannende Geschichte des mittelalterlichen Lebens im Burgmuseum zeitgemäß darstellen und erfolgreich vermitteln zu können. Die Gesamtkosten dafür belaufen sich auf knapp 1,1 Millionen Euro. Der Projektträger Kuratorium Burg Wolfsegg e.V. wird finanziell neben Fördermitteln aus dem europäischen LEADER-Programm durch Spendengelder der Sparkasse Regensburg und Zuschüsse des Kulturfonds Bayern, der Landesstelle für die nichtstaatlichen Musen, der bayerischen Landesstiftung sowie dem Bezirk Oberpfalz unterstützt.

Größtes Projekt in der aktuellen Förderphase LEADER 2014-2020
Die LEADER-Förderung beträgt rund 220.000 Euro und dient zur Erweiterung, Aktualisierung und Neugestaltung des Burgmuseums Wolfsegg in zwei Stufen. „Damit stellt die Aufwertung des Burgmuseums Wolfsegg das größte Projekt in der aktuellen Förderphase LEADER 2014-2020 im Landkreis Regensburg dar“, erläutert Landrätin Tanja Schweiger. In der ersten Stufe erarbeitete das bekannte Münchner Büro „Atelier Hackel“ im ersten Halbjahr 2017 ein umfangreiches wissenschaftliches Konzept mit innenarchitektonischer Planung, Grafikentwurf und genauer Kostenberechnung.

Räumliche Aufwertung und Erweiterung des Burgmuseums
In der zweiten Stufe steht nun die Umsetzung der im Konzept erarbeiteten Maßnahmen und Gestaltungsvorschläge zur inhaltlichen, technischen sowie räumlichen Aufwertung beziehungsweise Erweiterung des Burgmuseums Wolfsegg an. Dazu gehört, das direkt angrenzende „Hollnberger Haus“ zu einem multifunktionalen Eingangsbereich mit Medienstation umzugestalten und stärker in das Museumskonzept einzubeziehen. Auch die Burghöhle und der Innenhof (samt angrenzender Gebäude) werden in Teilen baulich umgestaltet, inhaltlich aufgewertet und stärker in den musealen Bereich integriert.

Neuer Lehrpfad mit interaktiven Medienstationen
Am Burgberg entsteht ein Lehrpfad mit acht Informationstafeln, der Besuchern auf dem Weg zum Burgmuseum zukünftig erste grundlegende Informationen zur Burg Wolfsegg vermittelt. Der Hauptbereich des Burgmuseums befindet sich in den 14 Räumen im Palas der Burg. Auf neu gestalteten Informationstafeln, durch interaktive Medienstationen und anhand von 3-D-Modellen, Figurinen oder zahlreichen historischen Exponaten werden den Besuchern sowohl vielfältige Informationen zu den verschiedensten Aspekten des mittelalterlichen Lebens auf einer Burg im Allgemeinen als auch die spezielle Geschichte der Burg Wolfsegg lebendig vermittelt. Neben der optischen und technischen Aufwertung der Darstellung werden auch die Inhalte wissenschaftlich überarbeitet und ergänzt.

„Burgenzentrum Landkreis Regensburg“
Neu im Burgmuseum ist das „Burgenzentrum Landkreis Regensburg“. In einem Raum wird dargestellt, wie die vielen Burgen im Landkreis Regensburg entstanden sind, welche Funktionen ihnen zukamen und wie sich die Burgen im Lauf der Zeit veränderten. Neben den bekanntesten Burgen im Landkreis Regensburg, wie beispielsweise in Brennberg, Kallmünz oder Laaber, wird auch das burgenverbindende Wanderwegenetz der „Regensburger Burgensteige“ ausführlich vorgestellt. Das „Burgenzentrum Landkreis Regensburg“ soll Lust auf mehr machen und die Besucher für den Besuch weiterer Burgen im Landkreis Regensburg bzw. das Erwandern über die „Regensburger Burgensteige“ animieren.

Kontakt:
Weitere Informationen erteilt die LEADER-Geschäftsstelle im Landkreis Regensburg: Sven Päplow (LAG-Manager), Sachgebiet Regionalentwicklung, Telefon 0941 4009-616, regionalentwicklung@lra-regensburg.de, www.lag.landkreis-regensburg.de.

Hintergrund:

Förderprogramm LEADER:
LEADER ist ein europäisches Förderprogramm, das seit 1991 innovative Projekte zur Stärkung des ländlichen Raumes finanziell unterstützt. Der Landkreis Regensburg ist seit 2002 in Teilen und seit 2014 als gesamter Landkreis ein LEADER-Fördergebiet. Bundesweit gibt es in der aktuellen Förderphase LEADER 2014-2020 321 sogenannte LEADER-Regionen, in Bayern sind es 68. Welche Projekte finanziell unterstützt werden entscheidet das lokale LEADER-Entscheidungsgremium. Dieses setzt sich das aus 22 Mitgliedern zusammen, acht davon stammen aus dem öffentlichen Bereich und 14 sind private Interessensvertreter aus den Bereichen Umwelt, Bildung, Wirtschaft, Tourismus, Kultur, Landwirtschaft und Soziales. In den vergangenen 15 Jahren hat sich LEADER sehr gut im Landkreis Regensburg etabliert und zu ist zu einem stark nachgefragten Förderinstrument im Bereich der Regionalentwicklung geworden. In der aktuellen Förderphase LEADER 2014-2020 gab das LEADER-Entscheidungsgremium im Landkreis Regensburg bereits 27 Projekte zur Förderantragstellung frei. Aufgrund dieser starken Nachfrage sind bereits über 90 Prozent der zur Verfügung stehenden Fördermittel für die Förderphase LEADER 2014-2020 in Höhe von 1,5 Millionen Euro verplant.

Burg Wolfsegg:
15 km nordwestlich von Regensburg liegt die Burg Wolfsegg, deren ältester Teil nach den neuesten Ergebnissen der Bauforschung aus dem Jahre 1278 stammt. In weiteren Bauphasen um 1325 - 1350, um 1419. im 16. Jahrhundert, um 1721 und im 19. Jahrhundert wurde die Burganlage vergrößert bzw. verändert. Wegen ihrer geringen strategischen Bedeutung wurde sie nie zerstört. Daher ist sie heute die einzige Burg in der Oberpfalz, die in ihrem mittelalterlichen Baubestand nahezu unverfälscht erhalten ist. Burg Wolfsegg weist reichhaltige denkmalpflegerische und bauhistorische Befunde auf und stellt ein typisches Beispiel für die spannende Geschichte einer Oberpfälzer Ministerialenburg dar. Jahrhunderte lang war die Burg Wolfsegg der Sitz von Ministerialen bevor die zum Teil verfallene Burg 1886 der Gemeinde geschenkt wurde und zunächst als Schule mit Lehrerwohnung, später als Domizil für arme Familien diente. 1933 kaufte Georg Rauchenberger aus Regensburg Palas und Burghof als Halbruine und rettete sie unter größten finanziellen Opfern vor dem weiteren Verfall. Er gründete 1970 das Kuratorium Burg Wolfsegg e.V., das sich bis heute um die Erhaltung dieses wertvollen Bau- und Geschichtsdenkmals bemüht. Landrätin Tanja Schweiger ist 1. Vorsitzende des Kuratoriums, der Wolfsegger Bürgermeister Wolfgang Pirzer 2. Vorsitzender.

Kategorien: Freizeit & Tourismus, Landkreis

Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Funktionale bzw. notwendige Cookies sind für den Betrieb der Seite erforderlich. Sie entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch Statistik-Cookies zulassen.

Welche Arten von Cookies auf unserer Webseite www.landkreis-regensburg.de für Sie zugelassen werden, können Sie über die folgende Auswahl steuern:

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.

Folgende systemrelevante (unbedingt notwendige) Cookies werden verwendet:

Cookie-Name Zweck Gültigkeit
__RequestVerificationToken Dieser Fälschungsschutz-Cookie wird von Web-Applikationen eingesetzt, die anhand von ASP.NET MVC-Technologien erstellt wurden. Er soll unberechtigtes Einstellen von Webseiteninhalten unterbinden, das sog. Cross-Site-Request-Forgery. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
ASP.NET_SessionId** Dieser Cookie behält systemrelevante Informationen des Webbrowsers bei allen Seitenanfragen während eines Webseitenbesuches (Browsersession) bei. Er enthält keine Informationen über den Nutzer. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.

Diese Webseite verwendet den Open Source Webanalysedienst Matomo, vormals Piwik, der mit Cookies arbeitet. Die durch Matomo erhobenen Daten werden anonymisiert und zu Analysezwecken in unserem Auftrag auf dem Server der LivingData GmbH gespeichert.
Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie diese Funktionen hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Webbrowser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies allerdings zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite daher wieder aktiviert werden.
Wir weisen jedoch darauf hin, dass im Falle der Nutzung der Opt-Out-Funktion gegebenenfalls nicht sämtliche Möglichkeiten dieser Webseite vollumfänglich nutzbar sind.

Cookie-Name Zweck Gültigkeit
_pk_id Wird verwendet, um einige Details über den Benutzer zu speichern, z. B. die eindeutige Besucher-ID. 13 Monate
_pk_ses Cookies, mit denen Daten für den Besuch vorübergehend gespeichert werden. 30 Minuten

Folgende Cookies von Drittanbietern werden verwendet:

Cookie-Name Zweck Gültigkeit
_rspkrLoadCore WebReader: Ein Initiierungscookie, der festlegt, ob die Skripte beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieses Cookie ist ein Nur-Sitzung-Cookie. Das Cookie wird gesetzt, nachdem der Dienst aktiviert wurde, dh. wenn mit dem Player interagiert wird.
Durch die Verwendung dieses Cookies wird festgelegt, ob der Benutzer den Dienst auf einer Seite aktiviert hat. Auf diese Weise werden die ReadSpeaker-Skripte automatisch geladen, wenn der Benutzer zu einer anderen Seite navigiert, damit der Benutzer schneller Audio erhält.
Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
ReadSpeakerSettings WebReader: Ein Cookie, das gesetzt wird, wenn Sie eine Einstellung im Einstellungsmenü ändern. Dieses Cookie heißt standardmäßig ReadSpeakerSettings, kann jedoch durch Konfigurieren auf "general.cookieName" geändert werden. Das Cookie hat eine Standardlebensdauer von 360000000 ms (dh ca. 4 Tage), die mit der Konfiguration "general.cookieLifetime" geändert werden kann.
Mit diesem Cookie werden die individuellen Einstellungen der Benutzer gespeichert, sodass sie ihre Einstellungen nicht auf jeder Seite, zu der sie navigieren, erneut vornehmen müssen.
4 Tage (IE)
dcrjobnames DocReader: Enthält eine verschlüsselte (MD5) Version der URL des Dokuments und die Seitenzahl, auf die zuletzt zugegriffen wurde. 30 Tage
dcrsettings DocReader: Gibt an, ob der JavaScript-Modus zuletzt verwendet wurde; Ob der Benutzer den Textmodus gewählt hat oder nicht; Schnittstellensprache; Lesegeschwindigkeit; Hervorhebungsmethode; Text- und Hintergrundfarbe zum Hervorheben; Schriftgröße im Textmodus; Schriftart im Textmodus; 30 Tage
PHPSESSID Für die Online-Terminvereinbarung (komXkonsentas) werden Cookies benötigt, um diese erfolgreich durchzuführen. Diese Cookies werden benötigt um Ihre Anmeldung eindeutig zu identifizieren und den entsprechenden Anmeldefortschritt festzustellen. max. 24 Std.
ASPSESSIONIDCAATQRTB Technisches Cookie für die mobile Version zur Anzeige der aktuellen Wartezeit in der KFZ-Zulassung. Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
JSESSIONID technisches Cookie für die Online-Terminvereinbarung des Corona-Testzentrums Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
ASP.NET_SESSIONId technisches Cookie für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH (meta.et4.de) Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
cookieConsent technisches Cookie für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH (prüft ob Cookies vom Besucher erlaubt sind oder nicht) Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
landkreis-regensburg_Lng technisches Cookie für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH (Koordinaten vom sog. Kiosk, falls freigegeben) 1 Tag
landkreis-regensburg_Lat technisches Cookie für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH (Koordinaten vom User, falls freigegeben) 1 Tag
_et4frontend_session technisches Cookie für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH (data.destination.one) Wenn Sie die Seite verlassen, wird der Cookie gelöscht.
__cfduid technisches Cookie für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH (cloudflare) 30 Tage
_gat statistische Cookies zur Reichweitenmessung für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH 1 Tag
_ga statistische Cookies zur Reichweitenmessung für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH 2 Jahre
_gid statistische Cookies zur Reichweitenmessung für integrierte Webseiten von HuberMedia GmbH 1 Tag
1P_JAR Dieses Cookie wird verwendet, um die Werbedienste von Google zu unterstützen. (z.B. GoogleMaps) 1 Monat
ANID Dieses Cookie wird verwendet, um die Werbedienste von Google zu unterstützen. (z.B. GoogleMaps) 1 Monat
NID Diese Google Cookies speichern Informationen über Nutzereinstellungen und -informationen für Google Maps. 6 Monate
APISID, HSID, SAPISID, SID und SSID Cookies Diese Sicherheits-Cookies von Google, dienen dazu um Nutzer zu authentifizieren, betrügerische Verwendung von Anmeldeinformationen zu verhindern und Nutzerdaten vor dem Zugriff durch Unbefugte zu schützen. 2 Jahre
SIDCC Diese Google Cookies speichern Informationen über Nutzereinstellungen und -informationen für Google Maps. 3 Monate
CONSENT Dieses Cookie enthält Informationen darüber, wie der Endbenutzer die Website nutzt, sowie über Werbung, die der Endbenutzer möglicherweise vor dem Besuch dieser Website gesehen hat.