Mit heimischen Produkten (Weihnachts-)Gerichte zaubern

Freilaufende Hühner beim Salatschmaus. Foto: Monika Ernst
Freilaufende Hühner beim Salatschmaus. Foto: Monika Ernst

21.12.2020 Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Aufgrund der aktuellen Lage werden die Bürgerinnen und Bürger verstärkt zuhause kochen (müssen). Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach heimischen Erzeugnissen in den nächsten Tagen/Wochen steigen wird. Für die Verbraucher in der Region hat Öko-Modellregion-Manager Matthias Sabatier eine Liste erstellt mit circa 20 Öko-Landwirten aus dem Landkreis, die im Hofladen oder auf dem Wochenmarkt ihre Produkte anbieten.

Bayern setzt sich hohe Ziele bis 2030

Seit Mai 2019 dürfen sich Stadt und Landkreis Regensburg mit dem Titel „Öko-Modellregion“ schmücken. Die Region Regensburg ist damit mit 26 weiteren Modellregionen in Bayern in guter Gesellschaft. Die Bayerische Staatsregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass innerhalb der nächsten zehn Jahre 30 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen in Bayern ökologisch bewirtschaftet werden. Gleichzeitig setzt das neue Landesprogramm auf eine Stärkung von Absatz und Nachfrage. Durch Netzwerktätigkeit, Schaffung neuer Absatzmärkte, Erhöhung des Bio-Anteils in der Gemeinschaftsverpflegung und weiteren Maßnahmen – wie beispielsweise dem Etablieren eines BioRegioMarktes gemeinsam mit der Stadt Regensburg – unterstützen die Öko-Modellregion-Manager Matthias Sabatier und Monika Ernst die Umsetzung der politischen Ziele.

Nachhaltigkeit beginnt im Einkaufskorb

Die politischen Rahmenbedingungen sind das eine. Aber mindestens genauso wichtig ist, dass die Verbraucher in ihrer täglichen Einkaufspraxis nachhaltig handeln. Mit dem Einkauf beim Öko-Bauern um die Ecke erfüllt man alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Die Wertschöpfungskette bleibt in der Region, da die Erzeugnisse regional und biologisch angebaut werden; der kulturelle Aspekt kommt zum Tragen, da man mit den Erzeugern direkt in Kontakt kommt und somit die Kommunikation zwischen Erzeuger und Verbraucher gestärkt wird; durch das saisonal begrenzte Angebot wird letztlich auch die Oberpfälzer Kochkultur gepflegt.
Produktauswahl heimischer Bauern im Landkreis Regensburg: Fleisch (Geflügel, Rind- und Schweinefleisch, Wurstwaren), Obst und Gemüse (Äpfel, Birnen, Kartoffeln und diverses Feingemüse), Milch-/Käsespezialitäten, Eier, Mehl, Wein, Bier sowie Liköre.

Die Öko-Erzeugerliste sowie eine Liste konventioneller Direktvermarkter finden Sie unter: www.landkreis-regensburg.de/unser-landkreis/regional-geniessen/regionalmaerkte-direktvermarkter

Weitere Informationen zur Öko-Modellregion Regensburg lesen Sie hier: www.oekomodellregionen.bayern/region-regensburg

Kategorien: Regionalentwicklung, Landkreis