Neujahrsgrußwort von Landrätin Tanja Schweiger

27.12.2021 Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein weiteres Jahr, das so anders verlief, geht zu Ende. 2021 war wieder ein sehr herausforderndes Jahr für uns alle. Die Corona-Pandemie hat das Normale, so wie wir es kannten, verändert. Was auf uns zukommt, wissen wir noch nicht. Doch auf eines können wir uns fest verlassen: Unsere Region beweist unerschütterlich Stärke und Zusammenhalt, wofür ich zutiefst dankbar bin.

Großen Respekt und Hochachtung empfinde ich für alle, die nicht nur persönlich und im Familienkreis, sondern auch beruflich dem Virus und seinen Auswirkungen ausgesetzt sind, täglich Härten ertragen und in der medizinischen Versorgung Verantwortung für ihre Mitmenschen übernehmen. Ihnen gilt mein besonderer Dank!

Die Pandemie hat in 2021 auch die Arbeit bei uns im Landratsamt geprägt – im Gesundheitsamt, aber auch in den anderen Fachstellen und in unseren Tochterbetrieben wie der Kreisklinik Wörth a. d. Donau, der Nahverkehrsgesellschaft GFN oder der Volkshochschule Regensburger Land. Das wird auch im neuen Jahr wieder so sein. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen konnten wir in vielen Infrastruktur- und Servicebereichen Meilensteine setzen, etwa beim Klimaschutz, bei der Radmobilität, der Digitalisierung, beim Breitbandausbau, dem bürgerschaftlichen Engagement sowie in der Tourismus- und Kulturarbeit. Auch beim Ausbau der Bildungsinfrastruktur im Landkreis sind wir gut vorangekommen. Besonders freut mich der Fortschritt bei unserem derzeit größten Schulprojekt: die 37 Millionen Euro-Generalsanierung des Gymnasiums Neutraubling, bei dem zum neuen Schuljahr der zweite von insgesamt drei Bauabschnitten abgeschlossen war. In der für die Region so wichtigen Verkehrspolitik hat sich ebenfalls viel vorwärtsbewegt: angefangen bei der Realisierung der ÖPNV-Angebotsoffensive über das Mobilitätskonzept bis hin zur Initiative für einen S-Bahn-ähnlichen Betrieb in der Region.

Auch 2022 werde ich gemeinsam mit den politischen Vertreterinnen und Vertretern mit großem Einsatz weiter daran arbeiten, die Voraussetzungen für eine kraftvolle und zukunftsfähige Weiterentwicklung des Landkreises zu schaffen. Und das weiterführen, was wir im vergangenen Jahr bereits gut vorangebracht haben.

Ich danke Ihnen allen, dass Sie unseren Landkreis zu dem Ort machen, an dem man gerne zu Hause ist. Mit dieser Zuversicht dürfen und sollten wir auch auf das kommende Jahr blicken. Mit Solidarität, Zusammenhalt und Mitmenschlichkeit meistern wir auch schwierige Zeiten.

Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen allen Gesundheit und Gottes Segen.

 

Ihre Landrätin

Tanja Schweiger

Kategorien: Landkreis