Noch Lücken im Beet?

Schmuckkörbchen oder Cosmea sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch bei Insekten beliebt und können jetzt noch ausgesät werden. Foto: Stephanie Fleiner
Schmuckkörbchen oder Cosmea sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch bei Insekten beliebt und können jetzt noch ausgesät werden. Foto: Stephanie Fleiner

31.05.2021 Das kalte Frühjahr hat viel Geduld von uns gefordert. Doch endlich scheint es wärmer zu werden und wir können unsere Gärten genießen. Den ausdauernden Stauden haben die kalten Temperaturen und der späte Frost nicht ganz so viel ausgemacht – auch wenn sie dieses Jahr etwas später dran sind.

Sollte die ein oder andere Staude jedoch nicht überlebt haben und eine Lücke im Beet entstanden sein, so ist es noch nicht zu spät, um ein- oder zweijährige Blütenpflanzen dazwischen zu sähen. Aber nicht vergessen: Die Temperaturen können schon kräftig steigen und die jungen Pflänzchen dürfen nicht austrocknen. 

„Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, die uns im letzten Herbst und Winter wieder mit selbst aufbereiteten Samen versorgt haben, so dass wir jetzt aus dem Vollen schöpfen und eine bunte Auswahl an Samen zum Verteilen anbieten können“, so Stephanie Fleiner, Geschäftsführerin des Kreisverbands Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e. V. 

Bei folgenden Obst- und Gartenbauvereinen können die Samen aus den „Schatzkisten“ sicher und kontaktlos einfach mitgenommen werden: 

  • Obst- und Gartenbauverein Brennberg, Blühende Bushaltestelle, Reimarstraße beim Ortsanfang, gegenüber Haus Nr. 23.
  • Obst- und Gartenbauverein Hemau, am OGV-Häusl auf dem Volksfestplatz
  • Obst- und Gartenbauverein Schierling, im Gemeinschaftsgarten, Allersdorferstraße, Ecke Nikolaigasse
  • Albert-Plagemann-Kreislehrgarten, Böhmerwaldstraße, Regenstauf 

Wenn dann im Sommer die Schätze blühen und jede Blüte tausendfach verschwenderisch ihre Samen verschenkt, dann vergessen Sie auch dieses Jahr den Kreislauf von Sähen und Ernten nicht und seien Sie Teil der Aktion Samentausch des Kreisverbandes für Gartenkultur und Landespflege.

Für Fragen zu dieser Aktion steht Christine Gietl, Fachberatung für Gartenkultur und Landespflege unter 0941 4009-619, oder per E-Mail unter info@kv-gartenbauvereine-regensburg.de  gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege finden Sie hier

Kategorien: Landkreis