Ortsdurchfahrt Nittendorf ist saniert

Auf der Kreisstraße R 31, Ortsdurchfahrt Nittendorf, wurde die Asphaltdeckschicht erneuert. Foto: Alexander Plank
Auf der Kreisstraße R 31, Ortsdurchfahrt Nittendorf, wurde die Asphaltdeckschicht erneuert. Foto: Alexander Plank

16.06.2020 Die Ortsdurchfahrt Nittendorf ist nun wieder frei befahrbar. Gut zweieinhalb Monate – vom 25. März bis 2. Juni 2020 – dauerten die Deckenbauarbeiten, für die die Ortsdurchfahrt zunächst halbseitig, später vollständig gesperrt werden musste.

Auf einer Länge von rund 500 Metern, zwischen der Zufahrt Wasserfeldweg und der Zufahrt zu den Verbrauchermärkten, wurden Schadstellen in der Asphalttragschicht ausgebessert und die Asphaltdeckschicht in einer Stärke von vier Zentimetern erneuert. Die Baumaßnahme umfasste außerdem die Sanierung eines bestehenden Gehweges auf einer Länge von 140 Metern, den Neubau eines Gehweges auf einer Länge von rund 30 Metern, den barrierefreien Ausbau der bestehenden Bushaltestellen sowie die Erneuerung der Straßensinkkasten-Aufsätze (für den Straßenwasserablauf) und Schachtabdeckungen.

Die Kosten des Gemeinschaftsprojekts von insgesamt rund 225 000 Euro teilen sich der Landkreis Regensburg mit einem Anteil von 105 000 Euro und der Markt Nittendorf mit 120 000 Euro. Ausführende Baufirma war die Firma Guggenberger, Mangolding.

Kategorien: Landkreis