Petra Haslbeck zur Fachberaterin Pflege bestellt

Die Leiterin des Fachbereichs Senioren und Inklusion am Landratsamt, Petra Haslbeck, wurde zur Fachberaterin Pflege bestellt. Foto: Beate Geier
Die Leiterin des Fachbereichs Senioren und Inklusion am Landratsamt, Petra Haslbeck, wurde zur Fachberaterin Pflege bestellt. Foto: Beate Geier

28.12.2020 Um die Koordination aller beteiligter Stellen weiter zu verbessern, soll nach dem Willen des Bayerischen Gesundheitsministeriums in den Katastrophenschutz-Führungsstäben zusätzlich die Stelle eines Fachberaters/einer Fachberaterin Pflege geschaffen werden.

Für die am Landratsamt eingerichtete Führungsgruppe hat Landrätin Tanja Schweiger die Leiterin des Fachbereichs Senioren und Inklusion, Petra Haslbeck, bestellt. Deren zusätzliche Aufgabe besteht – mit sofortiger Wirkung und zunächst befristet bis Ende Juni 2021 – nun darin, die Kreisverwaltungsbehörde bei der Eindämmung und Kontrolle der Pandemie in Pflegeeinrichtungen und der Aufrechterhaltung der pflegerischen Versorgung zu unterstützen. Zudem soll in Zusammenarbeit mit allen an der pflegerischen Versorgung Beteiligten auf eine ausreichende Versorgung im jeweiligen Zuständigkeitsbereich mit pflegerischen Leistungen und auf ausreichende Testmöglichkeiten und -kapazitäten für Personal, Besucher und Bewohner sowie die Bereitstellung entsprechender Schutzausrüstung hingewirkt werden.

„Mit der Leiterin unserer Fachstelle Senioren und Inklusion, Petra Haslbeck, nimmt eine erfahrene Kraft in unserer Heimaufsicht diese coronabedingte Koordinations-Zusatzaufgabe bereits seit Anfang des Jahres wahr. Gerade durch die langjährige gute Zusammenarbeit mit den Heimen konnten wir die Herausforderungen in diesem sensiblen Bereich bisher gut meistern“, so Landrätin Tanja Schweiger.

Kategorien: Coronavirus, Katastrophenschutz