Steinbruch: Antragsunterlagen vollständig

22.01.2021 Die vom Antragsteller nachgereichten Unterlagen für die mögliche Errichtung eines Steinbruchs bei Wiesent sind nun vollständig. Wie das Landratsamt Regensburg mitteilt, folgt als nächster Schritt die Beteiligung der Öffentlichkeit, also die Öffentliche Bekanntmachung des Vorhabens, die Auslegung der Antragsunterlagen sowie die Möglichkeit zur Erhebung von Einwendungen. Gleichzeitig wird die zweite Fachstellenbeteiligung vorbereitet, bei der nochmals Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange zu den ergänzten Unterlagen eingeholt werden.

Ende November 2020 hatte die Fahrner Bauunternehmung GmbH auf Forderung der Fachstellen Antragsunterlagen nachgereicht, unter anderem zu den Bereichen Wasserrecht, Baurecht und Verkehrsplanung. Die vom Antragsteller nachgereichten Unterlagen werden von Seiten der Umweltabteilung des Landratsamtes Regensburg nun als vollständig angesehen. Dabei können sich aber im weiteren Verfahren noch vereinzelt Nachforderungen, etwa auf Grund von Einwendungen, ergeben.

Nächster Verfahrensschritt ist die öffentliche Bekanntmachung und die Auslegung der Unterlagen für die Dauer eines Monats zur Einsicht. Im Regelfall würde die Auslegung bei der Genehmigungsbehörde sowie bei einer geeigneten Stelle in der Nähe des Standorts des Vorhabens, also regelmäßig bei den Standortgemeinden, erfolgen. Im Hinblick auf die aktuellen Umstände bereitet das Landratsamt jedoch derzeit zusätzlich eine Online-Auslegung vor. Dabei erfolgt die Auslegung der Unterlagen durch eine Veröffentlichung im Internet. Der Starttermin der Auslegung wird noch bekannt gegeben.

Kategorien: Landkreis

Landratsamt Neubau - Außenaufnahme in der Dämmerung