Unternehmerschule 2021 des Landkreises stößt auf großes Interesse

Landratsamt Neubau - Außenaufnahme in der Dämmerung

19.03.2021 Bereits zum zehnten Mal organisierte die Wirtschaftsförderung des Landkreises gemeinsam mit der Hans-Lindner-Stiftung die Unternehmerschule für Existenzgründerinnen und –gründer sowie Start Ups. An sieben Seminarabenden referierten Experteninnen und Experten aus der Wirtschaft und regionalen Gremien, gaben Informationen und praxisnahe Tipps für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit.

„Gute Ideen, Innovationsfreude und ein überzeugendes Geschäftskonzept sind die Basis unserer Wirtschaftskraft. Die Unternehmerschule schafft hier die Grundlagen für einen erfolgreichen Start ins Unternehmertum“, so Roland Weiß von der Wirtschaftsförderung des Landkreises.

Landrätin Tanja Schweiger zeigte sich positiv überrascht über die große Resonanz, die die Veranstaltung bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand. Durchschnittlich waren an den sieben Abenden rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer online bei der erstmals rein virtuell durchgeführten Veranstaltung dabei. „Es gehört eine große Portion Mut dazu, sich auch in einer schwierigen Zeit wie dieser für die Selbstständigeit zu entscheiden. Darum gebührt allen Gründerninnen und Gründern, Jungunternehmerninnen und -unternehmern sowie Betriebsnachfolgerinnen und -nachfolgern höchster Respekt für diese Entscheidung.“ Mit der Unternehmerschule leiste der Landkreis Regensburg gemeinsam mit seinen Netzwerkpartnern einen wichtigen Beitrag zur Stärkung und zum zukünftigen Ausbau der regionalen Wirtschaft.

Einzelberatungen für  Existenzgründer bieten der Landkreis Regensburg, die IHK Regensburg für Oberpfalz und Kelheim, die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, sowie die Hans-Lindner-Stiftung ganzjährig an. Kontaktdaten hierzu finden sie auf der jeweiligen Homepage.

Landkreis Regensburg

Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz

IHK Regensburg

Hans-Lindner-Stiftung

 

Kategorien: Wirtschaft, Landkreis