Verein für Naherholung warnt vor Betreten der Eisflächen

Verein für Naherholung warnt vor Betreten der Eisflächen. Foto: Bernd Friedel/adobe stock
Verein für Naherholung warnt vor Betreten der Eisflächen. Foto: Bernd Friedel/adobe stock

13.01.2021 Trotz der kalten Temperaturen in den letzten Tagen sind die Eisschichten noch nicht dick genug, um zu tragen. Gerade durch die unterschiedliche Tiefe und Grundwasserströmungen frieren Seen nie gleichmäßig zu, auch kann die Tragfähigkeit des Eises innerhalb des Sees sehr unterschiedlich sein.

Der Verein für Naherholung weist daher auf die Gefahren beim Betreten von Eisflächen hin. 

Jegliche Nutzung des Guggenberger-, Roither- und Sarchinger Sees erfolgt – auch in der Zeit außerhalb der Badesaison – ausschließlich auf eigene Gefahr. In den Wintermonaten erfolgen keine Überprüfungen zur Tragfähigkeit des Eises, deshalb kann seitens des Vereins für Naherholung auch keinerlei Haftung übernommen werden. 

Nutzung des Rundwanderwegs am Guggi auf eigene Gefahr 

Der Rundwanderweg am Guggenberger See wird, wie auch andere Wege in der freien Natur, weder gestreut noch geräumt. Auch hier erfolgt die Nutzung auf eigene Gefahr.

Kategorien: Landkreis, Regionalentwicklung