Zum 1. August kommt das 365-Euro-Ticket für Schüler und Auszubildende

10.07.2020 Mit Einführung des neuen Jahres-Tickets „365-Euro-Ticket RVV“ zum 01.08.2020 können Auszubildende, Schülerinnen und Schüler für umgerechnet einen Euro pro Tag im gesamten Gebiet des Regensburger Verkehrsverbundes mit Bussen und Bahnen unterwegs sein. Für RVV-Geschäftsführer Kai Müller-Eberstein ist das neue Jahres-Ticket neben stetigen Angebotsverbesserungen bei Bus und Bahn ein weiterer Beitrag, um den ÖPNV im Verbundgebiet gerade für Jugendliche noch attraktiver zu gestalten: „Das 365-Euro-Ticket RVV ermöglicht jungen Leuten, auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule und in der Freizeit zu einem sehr günstigen Preis mobil zu sein. Für einen Jahrespreis von 365 Euro können sie ab August im gesamten RVV-Netz beliebig oft fahren. Wir hoffen dabei, dass sich dank dieses Angebotes möglichst viele junge Menschen für den umweltfreundlichen ÖPNV entscheiden. Auch dann, wenn z. B. das elterliche Auto vor der Haustür steht.“

Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer begrüßt die Entscheidung des RVV: „Ich freue mich, dass der RVV das 365-Euro-Ticket trotz Corona schon zum Start des Schuljahrs 2020/21 einführt. Rund 45.000 Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, aber auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen und Ökologischen Jahr, Bundesfreiwilligendienstleistende und Beamtenanwärter der Qualifikationsebenen 1 und 2 können davon profitieren. Von Seiten des Freistaats stehen wir der Stadt Regensburg und den RVV-Landkreisen weiterhin als verlässlicher Partner zur Seite – und übernehmen wie versprochen zwei Drittel der Mindereinnahmen, die durch die Einführung des neuen Tarifangebots entstehen.“

Landrätin und RVV-Aufsichtsratsvorsitzende Tanja Schweiger lobt die Einführung des 365-Euro-Tickets im RVV als bedeutendes Signal der Verantwortlichen in Politik und ÖPNV an die Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie hebt besonders die gute Zusammenarbeit aller beteiligten Stellen während der Vorbereitungs- und Einführungsphase hervor. „Mein Dank gilt insbesondere den Vertretern aller Kommunen im RVV sowie dem bayerischen Verkehrsministerium für die Bereitschaft, dieses Ticket mit hohen Beiträgen zu fördern. Die in der Vorbereitungsphase geleistete konstruktive Zusammenarbeit mit agilis, DB Regio, ALEX und Oberpfalzbahn verdient ebenfalls meine Anerkennung. Im Sinne der jungen Leute haben alle Beteiligten an einem Strang gezogen und so konnten wir in Rekordzeit innerhalb von nur wenigen Monaten ein attraktives Ticketangebot auf den Weg bringen“, so Tanja Schweiger.

Regensburgs Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer betrachtet das 365-Euro-Ticket RVV als wichtigen Baustein der Verkehrswende in der Stadt: „Als Stadtoberhaupt ist es mir ein Anliegen, Jugendliche und junge Erwachsene für den ÖPNV zu begeistern und sie später im Berufsleben und auch danach als Bus- und Bahnkunden halten zu können. Auszubildende, Schülerinnen und Schüler haben meist nicht viel Budget für die Fortbewegung, wollen und müssen jedoch im Alltag mobil sein. Mit dem neuen Ticket bietet der RVV einen kostengünstigen Einstieg in die Nutzung von Bus und Bahn.“

Für Schüler bis einschließlich der 10. Jahrgangsstufe, die bereits heute ein kostenfreies Schüler-Monats-Ticket erhalten, wird das neue Ticket wie bisher über die Schulen ausgegeben: Diese Tickets sind mit Beginn des neuen Schuljahres, ab 1. September, gültig.

Auszubildende, Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe bzw. Schülerinnen und Schüler, die aktuell kein kostenfreies Schüler-Monats-Ticket erhalten, können das vergünstigte Jahres-Ticket bereits zum 1. August ganz einfach per Online-Formular auf der RVV-Webseite bestellen. Nach Upload eines Lichtbildes sowie Übergabe der Bescheinigung des Ausbildungsbetriebes bzw. der Schule an den RVV wird das Ticket im RVV-Kundenzentrum (Hemauer Straße 1) innerhalb weniger Minuten erstellt. Ein RVV-Kundenpass wird bei der Bestellung nicht benötigt. Weitere Informationen und das Online-Bestellformular stehen ab 10. Juli unter www.rvv.de/365 zur Verfügung.

Für alle Kunden, die kein Jahres-Ticket erwerben möchten, bietet der RVV auch weiterhin das gewohnte Ticketsortiment im Ausbildungstarif, d. h. die ermäßigten Wochen- und Monats-Tickets für Azubis und Schüler in Verbindung mit einem Kundenpass, an.

Kategorien: Landkreis, ÖPNV

Am 1. August führt der RVV das 365-Euro-Ticket für Schüler und Auszubildende ein. Foto: Hanno Meier
Am 1. August führt der RVV das 365-Euro-Ticket für Schüler und Auszubildende ein. Foto: Hanno Meier