Corona im Landkreis – Fallzahlen, Regelungen, Pressemitteilungen

Fallzahlen

Corona-Neuinfektionen im Landkreis Regensburg im Vergleich zum Vortag

Stand: 24.10.2021, 12.15 Uhr
Meldedatum: 23.10.2021
Anzahl der Corona-Neuinfektionen Regensburg – Land: 60
Gemeinde Neuinfektionen
Alteglofsheim 1
Altenthann
Aufhausen
Bach
Barbing 2
Beratzhausen 3
Bernhardswald 1
Brennberg 1
Brunn
Deuerling 1
Donaustauf
Duggendorf
Hagelstadt 1
Hemau 5
Holzheim 1
Kallmünz
Köfering 1
Laaber 1
Lappersdorf 3
Mintraching 3
Mötzing
Neutraubling 6
Nittendorf
Obertraubling 7
Pentling 2
Pettendorf 1
Pfakofen
Pfatter 2
Pielenhofen
Regenstauf 3
Riekofen
Schierling 2
Sinzing 3
Sünching
Tegernheim 5
Thalmassing
Wenzenbach 4
Wiesent 1
Wörth
Wolfsegg
Zeitlarn

Hinweis des Gesundheitsamtes Regensburg

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die von uns gemeldeten Zahlen mit den vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlichten Zahlen abweichen können.
Auf der Homepage des LGL werden sowohl neue Erkrankungsfälle, als auch Erkrankungsfälle zurückliegenden Meldedatums, die von den Gesundheitsämtern zum Aktualisierungszeitpunkt neu an das LGL übermittelt wurden (z. B. Nachmeldungen, Datenkorrekturen), angezeigt.

Bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Regensburg, aufgeschlüsselt nach Gemeinden *:

(* die Aktualisierung der Zahlen erfolgt wöchentlich)

Corona-Ampel - aktuelle Corona-Regelungen für den Landkreis Regensburg (Stand: 15.10.2021)

Der Bayerische Ministerrat hat am 4.10.21  - mit Wirkung vom 6.10.- weitere Lockerungen beschlossen – hier die Zusammenfassung aus der PM der Bayer. Staatskanzlei vom 4.10.:

  1. Es werden erhebliche Erleichterungen für Betriebe und Veranstalter eingeführt, die freiwillig lediglich Geimpfte und Genesene (sog. freiwilliges 2G) sowie auch Getestete mit einem PCR-Test zulassen (sog. freiwilliges 3G plus). Dafür gelten folgende Regelungen:
    • 2G / 3G plus sind rein freiwillig und eigene Entscheidung jedes Veranstalters oder Betreibers. Es gibt keinen staatlichen Zwang.
    • Freiwilliges 2G / 3G plus sind in allen Bereichen möglich, in denen bisher 3G gilt. Also (Beispiele): Sportstätten, Theater, Opern, Kinos, Museen, Tagungen, Kongress, Bibliotheken, Musikschulen u. v. m.
    • Wo 2G / 3G plus gilt, sind die Maskenpflicht und das Gebot des Mindestabstands aufgehoben. Etwaige Personenobergrenzen entfallen. Die Alkoholverbote bei Sport-und Kulturveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen werden aufgehoben.
    • Voraussetzung ist ein strenges Zutrittsregime (Zugangshindernisse, Kontrollen mit Identitätsfeststellung etc.).
    • Missbrauch ist nicht nur bußgeldbewehrt, sondern gefährdet auch die allgemeine gewerberechtliche Zuverlässigkeit dessen, der nicht kontrolliert.
    • Kinder und alle Schüler (weil in der Schule regelmäßig getestet) haben unabhängig von ihrem persönlichen Impfstatus auch zu freiwilligem 3G plus Zutritt.
  2. In der Gastronomie werden Tanz und Musik unter den für Diskotheken geltenden Bedingungen von „3G plus“ zugelassen. Getestete können daher nur mit PCR-Test teilnehmen.
  3. Für Schankwirtschaften entfallen die Regelungen, wonach die Bedienung am Tisch erfolgen musste und Abgabe und Verzehr von Getränken an der Theke oder am Tresen nicht zulässig war.

Der Bayerische Ministerrat hat in einem Umlaufverfahren am 30. September 2021 wichtige Änderungen der Corona-Maßnahmen beschlossen und dazu die 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung um vier Wochen bis einschließlich 29. Oktober 2021 verlängert.

Im übrigen gelten die Regelungen der 14. BayIfSMV vom 1.9.2021 i.d.F. vom 15.09.2021:

Hier die wichtigsten Eckpunkte:

  • Die 7-Tage-Infektionsinzidenz als das bisher dominierende Kriterium in der Pandemiebekämpfung wird abgelöst. An deren Stelle tritt eine neue Krankenhausampel als Indikator für die Belastung des Gesundheitssystems.
  • Indoor gilt breitflächig der 3G-Grundsatz: Zugang haben nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete. Dies betrifft öffentliche und private Einrichtungen, Veranstaltungen, Sportstätten, Fitnessstudios, die gesamte Kultur, Theater, Kinos, Museen, Gedenkstätten, Gastronomie, Beherbergung, die Hochschulen, Krankenhäuser, Bibliotheken und Archive, die außerschulischen Bildungsangebote wie Musikschulen und die Erwachsenenbildung, außerdem Freizeiteinrichtungen einschließlich Bäder, Thermen, Saunen, Seilbahnen und Ausflugsschiffe, Spielbanken, den touristischen Reisebusverkehr und ähnliches. Für Kinder, die noch nicht eingeschult sind, gibt es Ausnahmen. Schüler gelten mit Blick auf die regelmäßigen Tests in der Schule als getestet.
  • In Alten- und Pflegeheimen, auf Messen und bei größeren Veranstaltungen über 1.000 Personen gilt 3G inzidenzunabhängig indoor wie outdoor.
  • Ausgenommen vom 3G-Grundsatz sind Privaträume, Handel, der ÖPNV, Veranstaltungen ausschließlich unter freiem Himmel bis 1.000 Personen, Gottesdienste sowie Versammlungen im Sinne von Art. 8 Grundgesetz. Für Schule und Kita gelten die bereits bekannten Sonderregelungen.
  • Die FFP2-Maskenpflicht entfällt, dafür wird die medizinische Maske („OP-Maske“) der neue Maskenstandard
  • Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen ersatzlos.
  • Die bisherigen Personenobergrenzen für private und öffentliche Veranstaltungen entfallen, Sonderreglungen gelten erst für Veranstaltungen ab 5000 Personen. Infektionsschutzkonzepte sind weiterhin erforderlich.
  • Für Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen ist das oberste Ziel der Regelbetrieb. Hier gelten als Schutzmaßnahmen eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht, regelmäßige Testungen und Corona-Schutzimpfungen. Die Quarantäne-Regelungen werden angepasst.
  • Gottesdienste und Versammlungen in Innenräumen nach Art. 8 GG können bei Anwendung der 3G-Regel künftig ohne die bisherigen Beschränkungen der Personenzahl durchgeführt werden, andernfalls bleibt es bei den bisherigen Beschränkungen nach Platzangebot.
  • Volksfeste („öffentliche Festivitäten“) bleiben untersagt.
  • Es ist geplant, Clubs und Diskotheken mit Blick auf Reiserückkehrer aus den Ferien mit einem zeitlichen Sicherheitsabstand erst ab Anfang Oktober wieder zu öffnen. Der Zugang soll dann nur für Geimpfte und Genesene sowie für Getestete mit PCR-Test möglich sein.

RKI-Inzidenzwerte

Kostenlose Schnelltests

Eine Übersicht der Apotheken mit Coronatest-Angebot im Landkreis Regensburg (wie auch in der Stadt Regensburg) finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Gesundheitsministeriums (Teststrategie gegen das Coronavirus – Schnelltests in Bayern – Testung in der Apotheke – Übersicht der Apotheken mit Coronatest-Angebot)

Auch der Deutsche Apothekerverband (DAV) bietet ein Such-Portal an.

Weitere Corona-Teststationen im Landkreis Regensburg

Hinweis: Diese Liste ist nicht abschließend in Bezug auf die Einrichtungen, die gültige Testzertifikate ausstellen dürfen. Neben diesen Einrichtungen dürfen auch der öffentliche Gesundheitsdienst, kommunale Testzentren sowie Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Apotheken, medizinische Labore und Rettungs- und Hilfsorganisationen Testzertifikate ausstellen. Des Weiteren ist dies im Rahmen von betrieblichen Testungen für die Mitarbeiter eines Betriebes möglich, wenn die testende Person in der Durchführung entsprechend geschult wurde oder medizinisch vorgebildet ist. Genauere Informationen können Sie bei Bedarf im Einzelfall unter der E-Mail-Adresse sicherheit@landratsamt-regensburg.de erfragen.

Sonderimpfaktionen

Das Landkreis-Impfzentrum am Landratsamt bietet wieder Offene Impftage – auch ohne Termin und Registrierung –  an. Impfwillige ab zwölf Jahren können sich dabei mit dem Impfstoff von BioNTech gegen das Coronavirus impfen lassen.

Termine:

  • Donnerstag, 21. Oktober, 9 bis 20 Uhr
  • Samstag, 23. Oktober, 9 bis 17 Uhr
  • Donnerstag, 28. Oktober, 9 bis 20 Uhr
  • Samstag, 30. Oktober, 9 bis 17 Uhr

Durchgeführt werden Erst- und Zweitimpfungen. Auch Auffrischungsimpfungen sind möglich, wenn die zweite Impfung vor mindestens 6 Monaten erfolgt ist und die sonstigen Voraussetzungen erfüllt sind. Um den 6-Monats-Abstand nachweisen zu können, muss  – wie bei einer Erst- und Zweitimpfung auch –  das Impfbuch, ein Impfausweis oder ein Impfersatzdokument mitgebracht werden, ebenso ein gültiges Ausweisdokument.

Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist die Einwilligung aller Sorgeberechtigter zur Impfung erforderlich. Jugendliche können selbst einwilligen, wenn sie die erforderliche Einsichts- und Entscheidungsfähigkeit besitzen. Das ist in der Regel mit 16 Jahren der Fall.

Mobile Impfberatungen / Termine

Bei der mobilen Impfberatung können sich nicht nur Unentschlossene von Ärzten hinsichtlich einer Impfung beraten lassen, es besteht bei Impfbereitschaft sogleich die Möglichkeit, sich mit einem Vakzin von BioNTech/Pfizer immunisieren zu lassen.

Die nächsten Termine im Überblick:

22. Oktober

09.00 – 15.00 Uhr: Impfo-Tour: EDEKA Lattus (Regensburgerstraße 15, 93093 Donaustauf)
09.00 – 15.00 Uhr: Impfo-Tour: Restaurant Barbinger (Kirchstraße 1A, 93092 Barbing)
09.00 – 15.00 Uhr: Impfo-Tour: Sportheim Bach (Hauptstraße 2, 93090 Bach a.d. Donau)

23. Oktober

09.00 – 17.00 Uhr: offener Impftag: Impfzentrum Landkreis Regensburg (Altmühlstraße 1A, 930599 Regensburg)

25. Oktober

09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Klosterstadl Pielenhofen (Klosterstraße 5, 93188 Pielenhofen)
09.00 – 11.30 Uhr: Impfo-Tour: EDEKA Dirnberger (Bahnhofstraße 4, 93173 Wenzenbach)
12.30 – 15.00 Uhr: Impfo-Tour: ALDI Süd (Benzstraße 11, 93128 Regenstauf)

26. Oktober

09.00 – 15.00 Uhr: Impfo-Tour: EDEKA Dillinger (Eggmühler Str. 41, 84069 Schierling)
09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Zehenstadel Beratzhausen (Paracelsusstraße 29, 93176 Beratzhausen)

27. Oktober

09.00 – 15.00 Uhr: Impfo-Tour: EDEKA Unger (Regendorfer Str. 5, 93138 Lappersdorf)
09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Gemeindesaal Brennberg (Höllbachstraße 3, 93179 Brennberg)

28. Oktober

09.00 – 20.00 Uhr: offener Impftag: Impfzentrum Landkreis Regensburg (Altmühlstraße 1A, 93059)
09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Tanzschule Schick (Regensburger Straße 45B, 93138 Lappersdorf)

29. Oktober

09.00 – 11.30 Uhr: Impfo-Tour: EDEKA Mehringer (Brunnenstraße 3, 93152 Nittendorf)
12.30 – 15.00 Uhr: Impfo-Tour: EDEKA Pirzer (An der Sonnleite 2, 93176 Beratzhausen)

30. Oktober

09.00 – 17.00 Uhr: offener Impftag: Impfzentrum Landkreis Regensburg (Altmühlstraße 1A, 93059 Regensburg)

02. November

09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Pfarrheim Thalmassing (Hauptstraße 7, 93107 Thalmassing)
09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Foyer des Leo-Graß-Sportzentrums (Walhallastraße 22, 93083 Obertraubling)

03. November

09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Foyer des Leo-Graß-Sportzentrums (Walhallastraße 22, 93083 Obertraubling)
09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Impfzentrum Wörth a.d. Donau (Regensburger Straße 21, 93086 Wörth an der Donau)

04. November

09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Foyer des Leo-Graß-Sportzentrums (Walhallastraße 22, 93083 Obertraubling)
09.00 – 20.00 Uhr: offener Impftag: Impfzentrum Landkreis Regensburg (Altmühlstraße 1A, 93059 Regensburg)
09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Tanzschule Schick (Regensburger Straße 45B, 93138 Lappersdorf)

05. November

09.00 – 15.00 Uhr: offener Impftag: Mehrzweckhalle Hagelstadt (Gailbacher Str. 1, 93095 Hagelstadt)

06. November

09.00 – 17.00 Uhr: offener Impftag: Impfzentrum Landkreis Regensburg (Altmühlstraße 1A, 93059 Regensburg)

Schulen

  • Alle Schulen sind im Präsenzunterricht.
  • Regelmäßige Tests sind erforderlich.
  • Die Maskenpflicht am Platz im Unterricht, bei sonstigen Schulveranstaltungen und in der Mittagsbetreuung entfällt.
    (Stand 4. Oktober 2021)

Die genauen Regelungen zum Schulbetrieb finden Sie hier:

Weitere Informationen:

Alle aufklappen