R 35 - Schierling Brückenersatzneubau

Baubeschreibung

Aufgrund der umfangreichen Schäden welche die Standsicherheit, Verkehrssicherheit und Dauerhaftigkeit beeinflussen wird die Erneuerung des bestehenden Brückenbauwerks BW Nr. 55 der R35 erforderlich.

Das bestehende Bauwerk muss aufgrund der schlechten Gesamtbenotung von 3,0 sowie der Vielzahl von Schäden ersetzt werden. Eine Instandsetzung des vorhandenen Bauwerks, sowie dessen Ertüchtigung entsprechend der heutigen Anforderungen ist mit vertretbarem Aufwand nicht mehr möglich und somit nicht wirtschaftlich. Daher beabsichtigt der Landkreis Regensburg eine Erneuerung des Brückenbauwerks.

Als Ersatzneubau ist ein integrales Halbrahmenbauwerk mit vorgespannten Halbfertigteilen und anschließender Ortbetonergänzung geplant. Die Gründung erfolgt auf Bohrpfählen, welche die bestehende Widerlagerwand durchteufen und zwischen den derzeit vorhandenen Bohrpfählen zum Erliegen kommen. Für die Abbrucharbeiten des Überbaus, sowie für den Einhub der Fertigteile sind zwei Sperrpausen vorgesehen (siehe Bauzeitenterminplan).

Die neue Straßengradiente wird in etwa 30cm am Ersatzneubau höher als der Bestand liegen. Dadurch werden Anpassungen der Allersdorferstraße sowie der Herbststraße erforderlich. Des Weiteren sind geringfügige Anpassungen im Anliegerbereich notwendig.

Alle Anpassungen im Bereich der Anlieger wurden vollumfänglich abgestimmt und können den Planunterlagen sowie dem Leistungsverzeichnis entnommen werden. Zu den Anpassungsarbeiten gehören der Angleich der Hofeinfahrten, sowie die Erneuerung der Toranlagen. Während dieser Arbeiten ist in enger Abstimmung mit den Anliegern die Zufahrt der Grundstücke zu klären. Eventuelle Aufwändungen für das Vorsehen von Überfahrbaren Stahlplatten ist in der Baustelleneinrichtung mit einzukalkulieren.

Leistungsumfang

Die Brückenbauarbeiten umfassen folgende wesentliche Leistungen:
100 m³ Oberboden abtragen
100 m³ Oberboden andecken
750 m³ Boden lösen
300 m³ Arbeitsraumverfüllung
850 m³ Boden entsorgen
200 m² Flächenbefestigung
186 m² Pflaster, Platten
220 m² Brückenbelag
316 m² temporäre Spundwände
3,9 t Gurtungen
234 m temporäre Verpressanker
72 m Pfahlgründung D=120cm
400 m³ Stahlbetonarbeiten
45 t Betonstahl
2 t Spannstahl
220 m² Abdichtungsarbeiten Brückentafel
16 m Asphaltübergänge
50 m Stahlgeländer einschl. Korrosionsschutz
1 psch. Brückenabbruch Bestand

Auszuführende Leistungen

Die Baubeschreibung beinhaltet die Beschreibung der Leistungen für den Ersatzneubau der Brücke BW 55 sowie die Anpassungsarbeiten der Straßengradiente und deren Anlieger.

Bauzeitenterminplan

Baubeginn: 06.04.2021

Umleitungsplan

Ansprechpartner

Firma Fahrner
Herr Bauer (Bauleiter)
Mobil: 0171-6236192
Tel.: 08772-8090